„Kirche - mittendrin“ lädt in Bad Driburg lädt weiter Gläubige ein
„Haltestelle“ schließt

Bad Driburg (WB). Krankenhauspfarrer Edgar Zoor hat am 31. August 2014 die „Haltestelle“, Am Hellweg 2, in Bad Driburg ins Leben gerufen.

Montag, 02.03.2020, 04:33 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 05:00 Uhr
Zum letzten Mal geöffnet ist die „Haltestelle“ (Foto) am Mittwoch, 11. März. Dann hält Monsignore Dr. Bredeck einen Vortrag über die Zukunft im Erzbistum Paderborn. Foto: Reinhold Budde

Er lud Ehrenamtliche ein, mit ihm ein Team zu bilden, und die Inhalte in dieser Begegnungsstätte zu strukturieren. Das gemeinsam überlegte und durchgeführte Programm gestaltete sich recht vielfältig. Bibelgespräch, Trauercafé, Meditation, Familienwanderung, Tiersegnung, Selbsterfahrungskurs, Café-Haltestelle, Filmvorführung, Matinee – um nur einige Angebote zu nennen.

Diese Veranstaltungen waren offen für alle Bürger und Bürgerinnen in und um Bad Driburg. Man musste also nicht einer bestimmten Konfession, Religion oder Ausrichtung angehören. Im Laufe der Zeit wurde somit die „Haltestelle“ für manche Bürger zu einem Stückchen Heimat. Nun wird sie aufgrund der Versetzung von Pfarrer Zoor am 12. März geschlossen.

Weiterhin Veranstaltungen

Das Ehrenamtsteam möchte aber nicht so einfach aufgeben. Es wird einige Angebote unter dem Titel „Kirche – mittendrin“ in den beiden Pfarrheimen St. Peter und Paul, Prälat-Zimmermann-Straße 9, und „Zum verklärten Christus“, Von-Galen-Straße 1, weiterführen.

Über Themen, Zeit und Ort wird jeweils im Pfarrblatt und auch in den Zeitungen informiert.

Bis zum 11. März werden die angekündigten Veranstaltungen wie bisher in der „Haltestelle“ durchgeführt. Danach erfolgt jeweils die Veröffentlichung in den angegebenen Medien.

Auf folgende Angebote möchte das Team aber noch aufmerksam machen.

Mittwoch, 11. März, Uhr: letzte Veranstaltung in der „Haltestelle“. Vortrag von Monsignore Dr. Michael Bredeck, Thema ist die Zukunft im Erzbistum Paderborn.

Dr. Michael Bredeck ist Leiter der neuen Zentralabteilung Entwicklung im Erzbischöflichen Generalvikariat und Berater der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz.

Erstes Angebot am 13. März

Freitag, 13. März, 11 Uhr: erstes Angebot unter „Kirche – mittendrin“, Innehalten zur Marktzeit im Gemeindetreff St. Peter und Paul.

Montag, 16. März, 19.30 Uhr: „Kirche – mittendrin“, Bibelgespräch im Gemeindetreff St. Peter und Paul.

Mittwochs, 18. und 25. März und 1. April, jeweils um 19.30 Uhr: „Kirche – mittendrin“ im Pfarrheim „Zum verklärten Christus“ mit dem Kursus „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen.“ Überlegungen zum eigenen Vornamen. Was hat er mit dem konkreten Leben zu tun?“ Doch das Team möchte sich auch immer wieder zeitgemäß den Wünschen und Vorstellungen der Bad Driburger stellen und neue Angebote aufnehmen. Dazu ist es wichtig, dass sich weitere Mitarbeiter ins Team einbringen, und zwar nicht nur aus dem katholischen Umfeld. Je bunter, vielfältiger und ökumenischer sich das Team gestaltet, desto besser. In vielen Menschen sind enorm gute Fähigkeiten, Kenntnisse und Interessen vorhanden.

Die Bitte des Teams: Die Kompetenzen in den Kreis „Kirche – mittendrin“ einzubringen und andere Menschen daran teilhaben. Jeder kann das Leben im Religiösen und Gesellschaftlichen in Bad Driburg mitbestimmen.

Mitarbeit erwünscht

Wer im Team „Kirche – mittendrin“ mitarbeiten möchten, melden sich möglichst bis zum 12. März oder auch später bei den Pfarrämtern St. Peter & Paul unter der Telefonnummer 05253/97990 oder „Zum verklärten Christus“, unter der Telefonnummer 05253/2742.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7303564?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Verdi ruft zu bundesweiten Warnstreiks auf
An einer Straßenbahn der Verkehrsbetriebe Karlsruhe hängt ein Plakat mit der Aufschrift Warnstreik. D.
Nachrichten-Ticker