Stiftungen auch für Gymnasium St.Kaspar Neuenheerse und für Paderborn Ehepaar Schröder gründet Sozialstiftung für den Kreis Höxter

Bad Driburg/Neuenheerse (WB). Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl hat am Abend bei einem Festakt in Schloss Neuenheerse mit der Übergabe der Urkunden die Gründung von drei neuen Stiftungen vollendet. Generalkonsul Manfred Schröder und seine Frau Helga haben dafür eine große Summe bereit gestellt.

Von Michael Robrecht
Festakt zur Gründung von drei Stiftungen: (von links) Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Helga Schröder, Pater Thomas Wunram, Generalkonsul Manfred Schröder, Landrat Manfred Müller und Landrat Friedhelm Spieker.
Festakt zur Gründung von drei Stiftungen: (von links) Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Helga Schröder, Pater Thomas Wunram, Generalkonsul Manfred Schröder, Landrat Manfred Müller und Landrat Friedhelm Spieker. Foto: Michael Robrecht

So gibt es Mittel, damit die St.-Kaspar-Stiftung zur Förderung von Bildung und Erziehung sowie der Religion am Gymnasium St. Kaspar den Betrieb der Traditionsschule in Neuenheerse langfristig sichern hilft. Neu gegründet wurden auch die „Sozialstiftung Höxter Generalkonsul Manfred O. Schröder und Helga Schröder“ sowie die Sozialstiftung Paderborn. Die Stiftungen widmen sich ausschließlich mildtätigen Zwecken. „In den Hochstift-Kreisen soll hilfsbedürftigen Menschen, die auf keinerlei staatliche Unterstützung mehr hoffen können, gefördert werden“, stellte  Manfred Schröder am Montagnachmittag beim Festakt fest. Das Ehepaar Schröder hatte zuvor schon Stiftungen Dortmund und Plettenberg sowie die für Schloss Neuenheerse und seine Museen eingerichtet Kulturstiftung Schröder errichtet.

„Wer stiftet,  gestaltet“, dankte Höxters Landrat Friedhelm Spieker dem Stifterehepaar für ihr Engagement. „Sie haben  die Welt  bereist  und  pflegen den  Kontakt mit internationalen Größen  –  und doch haben Sie entschieden,  hier  in  unserer  ländlich geprägten  Region Marksteine  für  Kultur und Wohltägigkeit   zu setzen  und  durch die Einrichtung von Stiftungen für Nachhaltigkeit zu sorgen. Dies zeugt von außerordentlicher Weitsicht und vorbildlicher Gemeinwohlorientierung“, erklärte Spieker.  

Für den Kreis Paderborn dankte Landrat Manfred Müller, für das Gymnasium St. Kaspar Neuenheerse Rektor Pater Thomas Wunram. Müller sieht im Ehepaar Schröder Vorbilder für andere, auch solche Stiftungen zu gründen und etwas für die Mitmenschen zu tun. Weitere Vertreter des öffentlichen Lebens waren zur Stiftungsgründung - das Stiftungsvolumen beträgt eine höhere siebenstellige Summe - nach Neuenheerse zu den Schlosseigentümern Schröder gekommen.

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl erklärte: „Die große Stiftungsfamilie Ostwestfalen-Lippes mit 526 Stiftungen hat heute gleich drei weitere Mitglieder bekommen – noch dazu von ein und denselben privaten Stiftern. Generalkonsul Manfred O. Schröder und Helga Schröder ist für dieses seltene und herausragend großzügige Engagement für die Menschen in Ostwestfalen-Lippe zu danken. Ich spreche ihnen meinen persönlichen Respekt für diese Weichenstellung aus.“

Die Bläser-AG vom Internatsgymnasium St. Kaspar Neuenheerse gestaltete den Festakt musikalisch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.