Kabarettisten-Trio und St. Xaver-Bigband begeistern bei Kulturfrühschoppen Drei Stunden Kurzweil der Extraklasse

Bad Driburg (WB). Beste Unterhaltung hat der Kulturfrühschoppen immer geboten. Bei der zehnten Auflage hat sich der Lions-Club Bad Driburg mit der Verpflichtung von Thomas Philipzen, René Steinberg und Lioba Albus aber ein besonderes Geschenk zum runden Geburtstag gemacht.

Von Frank Spiegel
Lioba Albus (von links), Thomas Philipzen und René Steinberg genießen den verdienten Applaus.
Lioba Albus (von links), Thomas Philipzen und René Steinberg genießen den verdienten Applaus. Foto: Frank Spiegel

Zusammen mit der Big-Band des Gymnasiums St. Xaver boten sie drei Stunden lang Kurzweil der Extraklasse.

Als Heranwachsender hat Thomas Philipzen das Gymnasium St. Xaver selbst bis zum Abschluss mit Abitur erlebt. Und so konnte er unter anderem vortrefflich mit Anekdoten aus dem Schulleben glänzen.

Eine effektive Waffe gegen den Wahnsinn des Alltags propagierte René Steinberg: Humor. »Lachen ist das beste Mittel, jemandem die Zähne zu zeigen«, empfahl er.

Das Zwischenmenschliche mit all seinen Facetten thematisierte Lioba Albus in Person der Mia Mittelkötter aus dem tiefsten Sauerland.

Bad Driburgs Lions-Präsident Matthias Goeken war höchst zufrieden mit der großen Resonanz auf den Kulturfrühschoppen.

Lesen Sie mehr am Dienstag, 21. März, im WESTFALEN-BLATT in den Ausgaben im Kreis Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.