Kreis stellt neue Broschüre für Motorradfahrer vor »Schräge« und märchenhafte Touren

Dringenberg (WB). »Simply the Best« ist eine der Strecken überschrieben. Und der Rocktitel von Tina Turner ist das passende Attribut für die 270-Kilometer-Route. Sie zählt zu den zehn Touren, die die neue Broschüre des Kreises Höxter beschreibt. »Lieblingstouren mit dem Motorrad« ist der Titel der vierten Auflage, die in der Burg Dringenberg vorgestellt wurde, eine der zahlreichen historischen Stätten des Kreises.

Von Jürgen Köster
Katja Krajewski, Tourismusreferentin des Kreises Höxter, zeigt die neue Broschüre für Motorradfahrer. Erfahrene Biker-Experten wie Johannes Ungefug haben Tipps gegeben.
Katja Krajewski, Tourismusreferentin des Kreises Höxter, zeigt die neue Broschüre für Motorradfahrer. Erfahrene Biker-Experten wie Johannes Ungefug haben Tipps gegeben. Foto: Jürgen Köster

Empfehlungen der Tour-Botschafter

Wer mit dem Motorrad den Empfehlungen der zehn Tour-Botschafter folgt, wird weitere entdecken. Fünf überarbeitete und fünf neue Touren sind in das 28-Seiten-Heft aufgenommen worden.

Zu jeder Tour gibt es eine Einzelkarte, »die prima in den Tankrucksack des Motorrades passt«, wie Katja Krajewski, Tourismusreferentin des Kreises bei der Vorstellung zusammen mit Michael Stolte, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Eberhard Geitel als Vertreter der Kreispolizeibehörde Höxter (Direktion Verkehr), betonte.

Wachsender Markt

»40 Prozent der Gäste kommen über die Motorradseiten im Internet zu uns in den Kreis. Das zeigt, wie wichtig ein entsprechendes Angebot für die Biker ist«, sagte Krajewski. »Motorradtourismus ist ein wachsender Markt. Die Nachfrage steigt – auch hinsichtlich der Publikationen«, hatte Michael Stolte festgestellt.

Für den Kreis seien die Biker eine attraktive Zielgruppe. Diese wiederum fänden in der Region genügend Gelegenheit, die Touren mit weiteren Urlaubserlebnissen (Wellness, Erholung) zu verbinden. Die von den Touren berührten Regionen seien touristisch bestens untereinander vernetzt, berichtete Krajewski.

Die zehn Touren weisen Längen von 170 bis 310 Kilometer auf und sind als Tagesfahrten konzipiert. Ihren Startpunkt haben alle im Kreis Höxter. Dann ermöglicht es der Aktionsradius des Motorrades auch, mehr als das Weserbergland kennenzulernen.

»Simply the best«

Neben der »Simply the best«-Tour, die das beste aus zehn Jahren Saisoneröffnung bietet, gibt es zum Beispiel eine »Spurensuche zu den Rädern, die uns bewegen«. Sie führt in den »PS-Speicher« in Einbeck.

Bei der »schrägen Tour« geht es nicht nur kurvenreich durch die Region, sondern sie bietet zudem außergewöhnliche Begegnungen mit Münchhausen, dem Rattenfänger von Hameln oder Adam und Eva.

»Querbeet durchs Land« heißt eine Route, die an Hofläden, Gemüsekisten und Käsetheken der Region entlangführt. Abkühlung garantiert ist bei der »Sommer-Seen-Tour«. Diemelsee, Lippesee, Nesthauser und Godelheimer See liegen an der 290 Kilometer langen Strecke.

»Märchen und Sagen« dürfen als Themen nicht fehlen. Verheißungsvoll ist der Titel der 187-Kilometer-Runde »Kurven, Kirschen und Kanonen«, die Gesine Kramer von der Tonenburg als Empfehlung präsentiert. »Pilgern und PS« verbindet zwei Themen, die für die Region ein Muss sind, wie Katja Krajewski versichert.

www.kulturland.org/Aktiv/

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.