Nachgefragt bei „Stamm-Spielern“ der Vlothoer Kulturfabrik – Erwin Grosche im Interview
Wenn der Vorhang sich nicht öffnet

Vlotho (WB) -

Sie sind immer wieder nach Vlotho gekommen. Immer wieder haben sie sich auf der Bühne der Kulturfabrik vor dem Publikum verneigt, das ihnen jahrelang die Treue hielt. Und nun? Was machen die Künstler eigentlich im Corona-Lockdown? Zum Beispiel: Erwin Grosche? Von Heike Pabst
Mittwoch, 14.04.2021, 02:48 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.04.2021, 02:48 Uhr
„Und spreizen – der Weizen!“ Erwin Grosche tanzt auf der Bühne auch schon mal Getreidesorten vor. Foto: Heike Pabst
Im Rahmen unserer neuen Serie „Wenn der Vorhang sich nicht öffnet“ fragen wir bei „Stamm-Spielern“ der Kulturfabrik nach. Zum Auftakt: Erwin Grosche aus Paderborn.   Wie ergeht es Ihnen in der Pandemie? Erwin Grosche: Ich spüre so langsam, dass ich meine Bühnentexte von meinen Programmen nicht mehr wie im Schlaf vortragen kann.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7913946?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7913946?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker