Förderverein tritt Vlothoer Initiative „WiduLand“ bei – Saison ist noch nicht abgeschrieben
Mühlentag fällt Pfingsten wieder aus

Vlotho (WB) -

Landschaftlich schön gelegen ist die historische und denkmalgeschützte Lindemannsche Windmühle in Exter eines der touristischen Attraktion in Exter und Vlotho. Neben der bauhistorischen Bedeutung ist das Mühlengelände zudem ein beliebter Aussichtspunkt mit einem Panoramablick über das Dorf hinein ins Lipperland.

Montag, 01.03.2021, 15:46 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 10:04 Uhr
Der Exteraner Mühlenverein ist der Bürgerinitiative WiduLand beigetreten, die sich gegen den geplanten ICE-Trassenneubau durch Exter und die Region wendet. Der Vorstand um Jochen Zülka, Ulrich Sturhahn, Wolfgang Frohloff und Uwe Precht (von links) präsentiert vor der Mühle das WiduLand-Achtungswarndreieck. Foto: J. Burek

„Nicht zuletzt aus diesem Grund lehnen wir die Verbauung durch eine neue ICE-Hochgeschwindigkeitstrasse ab“, erklärten am Montag die Vorstandsmitglieder des Exteraner Mühlenvereins um Vorsitzenden Wolfgang Frohloff, Ulrich Sturhahn, Jochen Zülka und Uwe Precht.

Anlass war die Bekanntgabe, dass nun auch der Mühlenverein der Bürgerinitiative WiduLand beigetreten ist und deren Bemühungen gegen eine neu geplante ICE-Trasse, die unter anderem durch Vlotho und Exter führen könnte, unterstützt. Um diese Unterstützung ganz sichtbar zu machen, hat der Verein am Haupteingang vor dem Mühlenpanorama das Protestsymbol der Initiative, das orange Achtungswarndreieck, aufgestellt.

Bei dieser Gelegenheit gaben die Vorstandsmitglieder des Exteraner Mühlenvereins einen Überblick über die Vorbereitungen für die bevorstehende Saison, die allerdings weiter durch den coronabedingten Lockdown beeinträchtigt wird. „ Fest steht, dass es auch dieses Jahr Pfingsten hier keinen Mühlentag geben wird “, stellte Wolfgang Frohloff fest. Natürlich plane man dennoch weiter und hoffe, dass abhängig vom Impfgeschehen die traditionellen Herbst- und Erntefeste möglich sein werden, hieß es weiter.

Nach Absprache mit dem Vlothoer Standesamt werden ab Anfang April wieder Hochzeiten an der Mühle, die eines der Außenstellen des Vlothoer Standesamtes ist, möglich sein. „Allerdings sind nur Hochzeiten bis 20 Personen unter Einhaltung des Hygienekonzeptes zugelassen“, so die Vorstandsmitglieder. Der Verein freue sich über diese Entscheidung, um auf diese Weise auch dringend benötigte Einnahmen generieren zu können, die durch Corona im vergangenen Jahr eingebrochen seien.

Untätig ist in der Verein in der Corona-Pause allerdings nicht gewesen. So wurde in eine Edelstahl-Spülenzeile für das Backhaus und den Einbau eines Kühlaggregats zur Kühlung von Getränken und Torten investiert, um so auch weiteren Hygiene-Auflagen gerecht zu werden. Außerdem musste eine Schaufel aus der Mühlenwindrose ausgetauscht werden. Zudem ist für den 20. März ein Arbeitseinsatz geplant. Nachwuchs, wie junge Schreiner und Zimmerleute, seien dabei immer gesucht.

Wer Interesse an dem Mühlenfilm hat, kann sich an Wolfgang Frohloff (05228/9600844 oder wfr.frohloff@windmuehle-exter. de) oder Jochen Zülka (05733/7340 oder j.zuelka@windmuehle-exter.de) wenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844176?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker