Neue Staffel von „Sing meinen Song“ mit Künstler aus Vlotho
Joris im „Tauschkonzert“

Vlotho (WB) -

Sänger und Songwriter Joris aus Vlotho wird bei der nächsten Fernsehstaffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ dabei sein. In der Musiksendung treffen sich ein halbes Dutzend namhafter Künstler.

Montag, 23.11.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 22:20 Uhr
Singer-Songwriter Joris konnte in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nur einige Konzerte im kleineren Rahmen veranstalten – wie hier auf Einladung des WDR in Essen am Baldeneysee. Foto: Dirk Sonntag

Das ist eine Überraschung und zugleich eine große Ehre für Vlothos Musikexport Joris. Der Sänger und Songwriter wird bei der nächsten Fernsehstaffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ dabei sein. In der Musiksendung treffen sich ein halbes Dutzend namhafter Künstler. Dabei singen die Musiker nicht ihre eigenen Lieder, sondern stets Stücke der anderen Mitstreiter.

„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ startet im Frühjahr 2021 bei VOX bereits in die achte Staffel: Gastgeber wird der Sänger Johannes Oerding sein, er löst Michael Patrick Kelly ab. Neben Johannes Oerding, der 2019 selbst als Künstler beim Tauschkonzert dabei war, sind auch „Mighty Oaks“-Frontmann Ian Hooper (34), Rapperin und Sängerin Nura (31), die Schweizer Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann (31), Reggae-Star Gentleman (45) und Show-Ikone DJ BoBo (52) und natürlich Singer-Songwriter Joris (30) dabei und wollen dieses Mal mit den anderen Teilnehmern ihre Songs tauschen und auf ihrer eigene Weise darbieten.

Jede Staffel ist einem Künstler gewidmet. In der fast dreistündigen Sendung singen dann die Mitstreiter dessen Lieder und interpretieren sie völlig neu. So entstehen eigenwillig interpretierte Songs, die ihren ganz besonderen Reiz versprühen. Das Finale wird wieder ein großer Duett-Abend. Die Joris-Anhänger dürfen sich somit auch auf Rapp und Reggae-Musik des ehemaligen Vlothoers freuen. Das er solche Musikrichtungen beherrscht, beweist Joris immer wieder auf seinen Konzerten, wenn er seinen Hit „Herz über Kopf“ ganz anders als gewohnt interpretiert.

Die Sendung erzielt stets gute Einschaltquoten und ist beim Publikum auch deshalb beliebt, weil in Zusatzberichten auf private Vorlieben der Künstler eingegangen wird.

In den vergangenen Jahren wurde die Sendung „Sing meinen Song“ stets aufwendig im Ausland aufgenommen. Die Corona-Zeit sorgt dafür, dass es diesmal nicht nach Südafrika geht. Die Sendungen sollen in Deutschland produziert und voraussichtlich im Frühsommer auf VOX ausgestrahlt werden.

„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ hat bereits zahlreiche wichtige Preise einheimsen können: Nach dem großen Erfolg der allerersten Staffeln gab es 2014 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Unterhaltung“ und 2016 für die zweite Staffel eine Nominierung in der Kategorie „Beste Unterhaltung Primetime“. Außerdem war die erfolgreiche Musik-Event-Show 2015 für den Grimme-Preis nominiert und räumte im November 2015 den BAMBI in der Kategorie „Musik national“ ab. 2018 wurde „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7691531?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza
Kondensstreifen von Raketen, die aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert wurden.
Nachrichten-Ticker