Corona-Krise: WSV und WGV in Vlotho können keine Tage der offenen Tür anbieten – Alternativen online
Neue Schule digital kennenlernen

Vlotho (WB) -

Im Februar beginnen die Anmeldewochen für die weiterführenden Schulen in Vlotho. Die Corona-Krise stellt das Weser-Gymnasium (WGV) und die Weser-Sekundarschule (WSV) vor ein Problem: Die üblichen Tage der offenen Tür und Info-Veranstaltungen für die Eltern und die künftigen Fünftklässler an den Grundschulen sind abgesagt. Nun sind Alternativmodelle gefragt.

Sonntag, 22.11.2020, 16:44 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 10:40 Uhr
WSV-Schulleiterin Barbara Herbeck und WGV-Schulleiter Guido Höltke stellen die Info-Flyer vor, die an den Grundschulen verteilt werden. Foto: Joachim Burek

„Das ist derzeit eine schwierige Situation, denn Schule lebt davon, dass Menschen Menschen kennenlernen“, sagt WGV-Schulleiter Guido Höltke. Gemeinsam mit der WSV-Schulleiterin Barbara Herbeck stellt er die Informations- und Beratungsmöglichkeiten vor, die beide Schulen den Eltern und künftigen Schülern nun stattdessen auf digitalen Foren und über Telefon-Sprechstunden anbieten werden.

Weser-Gymnasium: Mit dem 3. Dezember starten eine Reihe von fünf Videokonferenzen, an denen jeweils 15 bis 20 Grundschuleltern teilnehmen können. Die Termine werden den Grundschuleltern unter anderem auch über gesonderte Info-Schreiben mitgeteilt. In diesen Online-Konferenzen werden die Teilnehmer von der Schulleitung sowie von der Erprobungsstufenleiterin Andrea Bartels beraten und informiert. Darüber hinaus wird es Termine für eine individuelle telefonische Beratungssprechstunde geben.

Weser-Sekundarschule: Die Weser-Sekundarschule wird für die Elterninformation zum 1. Dezember ihre Homepage erweitern. „Dort werden wir 14 Kurzfilme über Schule, Raumangebot und Schulleben sowie das pädagogische Angebot einstellen“, informiert Schulleiterin Barbara Herbeck. Die Filme seien von Schülern und Lehrern über I-Movie auf den neuen I-Pads selbst erstellt worden. Barbara Herbeck: „Das Kollegium hat dafür an einer eigens angebotenen Fortbildung teilgenommen.“ Darüber hinaus hat Nalan Karhan, zuständige Abteilungsleiterin für die Stufen 5 bis 7, Telefon-Beratungstage im Dezember für die Eltern der künftigen Fünftklässler organisiert.

Beide Schulen haben außerdem Flyer für alle Eltern der kommenden Grundschulabgänger aufgelegt, die in den Grundschulen der Stadt und auch in den auswärtigen Einzugsbereichen Bad Oeynhausen und Kalletal verteilt werden. In diese Flyer, in denen die Schulen und ihre Angebote vorgestellt werden, sind Info-Blätter eingelegt, die noch einmal zusätzlich auf die Termine für die Online-Konferenzen und Telefonsprechtage sowie auf die entsprechenden Teilnahmemodalitäten hinweisen.

Termine:

Weser-Gymnasium: Die Videokonferenzen für Grundschuleltern finden am 3. Dezember (17 Uhr), am 7. Dezember (15 Uhr), am 10. Dezember (17 Uhr), am 14. Dezember (15 Uhr) und 17. Dezember (17 Uhr) statt. Eltern können sich den Wunschtermin auf der WGV-Homepage auswählen und sich anmelden. Per Mail erfolgt nach 5 bis 10 Minuten die Bestätigung mit dem Link zur Teilnahme.

Die telefonischen Beratungenfinden an folgenden Terminen statt: 8. und 15. Dezember sowie am 12., 19. und 26. Januar jeweils von 17 bis 18 Uhr (Anmeldung: www.weser-gymnasium.de ).

Weser-Sekundarschule:DieKurzfilm-Schulporträts starten auf www.weser-sekundarschule.de am 1. Dezember.Telefonberatung: Diese Sprechtage finden mittwochs von 9 Uhr bis 16 Uhr und donnerstags von 11.30 Uhr bis 13 Uhr statt, sowie nach Vereinbarung, Telefon: 05733/880040.

Die Anmeldewochen für WGV und WSV laufen vom 15. bis 26. Februar 2021.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7689828?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
„Ich glaube nicht, dass es Zufall ist“
Ritsu Doan (rechts) hatte in Leipzig das 1:0 auf dem Fuß. Eine Führung „würde uns mal gut tun“, sagt Fabian Klos.
Nachrichten-Ticker