Benefiz-Festival der Vlothoer „Heinzelmännchen“ fällt 2021 erneut aus
Exter rockt später weiter

Vlotho (WB). Großveranstaltungen stehen während einer Pandemie unter keinem guten Stern. In diesem Jahr ist das Benefiz-Festival „Exter rockt“ wegen Corona ausgefallen. Jetzt haben sich die Veranstalter vom Vlothoer Verein „Heinzelmännchen“ entschlossen, auch für 2021 abzusagen.

Freitag, 09.10.2020, 19:02 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 19:10 Uhr
Ein Bild aus der Vergangenheit: Die Band „Randale“ bringt die versammelte Kindermeute auf dem Schulhof in Exter zum Ausrasten. Die „Heinzelmännchen“ wollen das Benefiz-Festival im kommenden Jahr noch einmal auf Eis legen, bevor sie neu durchstarten. Foto: Pabst

Der Grund: Mit den Vorbereitungen für das Festival müsste jetzt schon begonnen werden. Auch mit der Akquise von Sponsoren. Doch Corona hat die heimische Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen. Die „Heinzelmännchen“ möchten ihre zum Teil langjährigen Sponsoren nicht mit der Bitte um Spenden für das „Exter rockt“ in eine noch schwierigere Situation bringen.

Außerdem ist noch unklar, ob und wie das an den Schulhof angrenzende Sportplatzgelände in Exter für ein Festival zur Nutzung zur Verfügung stehen könnte, nachdem es umgestaltet worden ist .

Keine leichte Entscheidung

„Die Entscheidung, nächstes Jahr kein ‚Exter rockt‘ zu planen, ist uns durchaus schwer gefallen“, sagt die Vereinsvorsitzende Katrin Althof. „Wir sind einerseits sehr traurig über diese Entscheidung, andererseits können wir die Zeit ausgiebig nutzen, um unsere organisatorischen Abläufe und Konzepte zu optimieren, vor allem in der aktuellen Situation.“

Die Erlöse aus dem Festival sind seit den Anfängen im Jahr 2014 jedes Mal für einen sozialen Zweck bestimmt gewesen. Dabei wird es auch in Zukunft bleiben: Vereine, Kitas, Schulen und andere Einrichtungen möchte der Verein damit ganz gezielt unterstützen. Zuletzt konnten die „Heinzels“ im März diesen Jahres 7522,75 Euro an die Fußballjugend des FC Exter überreichen. Jedes Jugendteam bekam davon einen Anteil und für alle gemeinsam sollten bewegliche Tore angeschafft werden.

Die Weser-Sekundarschule Vlotho war als Begünstigte für die Festival-Erlöse 2020 bereits gesetzt, als die Pandemie die Absage notwendig machte. Doch obwohl nun auch im kommenden Jahr kein „Exter rockt“ stattfindet, halten die „Heinzelmännchen“ an der Unterstützung der WSV fest. Dazu hat es bereits Gespräche mit Schulleiterin Barbara Herbeck gegeben. „Wenn es 2022 wieder ein ‚Exter rockt‘ gibt, geht der Erlös an die WSV“, sagt Katrin Althof.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624474?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker