„Chickens’ Nightmare“ rocken den Vlothoer Kultursommer
Den Nerv der Zeit getroffen

Vlotho (WB). Die Band „Chickens’ Nightmare“ aus Bad Oeynhausen liebt die lauten Töne. Beim Vlothoer Kultursommer hat sie mit klassischem Rocksound reichlich Stimmung auf dem Sommerfelder Platz gemacht. Viele Gäste haben das Konzert unter freiem Himmel genossen.

Dienstag, 04.08.2020, 04:20 Uhr aktualisiert: 04.08.2020, 05:01 Uhr
„Chickens’ Nightmare“ sorgt auf dem Sommerfelder Platz für gute Stimmung (von links): Rüdiger Werner, Manuel und Carola Böhme, Christian Stallmann und Christoph Böhne. Foto: Frank Lemke

„Vlotho ist richtig gut drauf“, sagte der Gitarrist Christian Stallmann. Das Wetter sei großartig. Die Gäste würden sehr gut mitgehen. Die Band merke, dass die Gäste auch in diesen Zeiten richtig Spaß an dem erdigen Rocksound der 80er und 90er Jahre hätten.

„Chickens’ Nightmare“ spielt Rockcover vom Feinsten. Ihren Namen trägt sie vom Probenraum auf einem Bauernhof in den Anfangsjahren. Zu ihren Lieblingskünstlerin zählen Musiker wie Gary Moore, ZZ Top, Tina Turner und AC/DC. Die Sängerin der Band, Carola Böhme, bringt dafür die richtige Stimme mit.

Etablierte Veranstaltung

Der Vlothoer Kultursommer hat sich nach mehreren Veranstaltungen inzwischen etabliert. Als die Bundesregierung den Corona-Lockdown lockerte und Versammlung unter strengen Auflagen möglich waren, haben die Stadtverwaltung, Vlotho Marketing, Ehrenamtliche und Gastronomen der Stadt dieses Konzept ins Leben gerufen.

„Wir bekommen jedes Mal reichlich positive Rückmeldungen von den Gästen und den Künstlern“, sagte die Mitorganisatorin Katharina Vorderbrügge, Kulturbeauftragte der Stadt Vlotho. Das Konzept habe sich bewährt, stellte sie fest. Und Bürgermeister Rocco Wilken: „Trotz der Corona-Auflagen haben die Beteiligten ein super Angebot auf die Beine gestellt. Es ist gar nicht so einfach, den Nerv der Zeit zu treffen. Mit dem Kultursommer ist das gelungen.“

Deswegen prüfen die Organisatoren, ob und wie sie das Format in Zukunft weiter führen können. Am nächsten Wochenende findet in oder vor der Kulturfabrik die Abschlussveranstaltung des Kultursommers statt (am Freitag, 7. August, von 18 bis 20 Uhr). Der Eintritt ist frei. Es gibt wieder Live-Musik, Getränke und mehr von der Kulturfabrik. Gleichzeitig wird das Projekt „Kulturfabrik weiterdenken“ vorgestellt. Darin geht es um Ideen der Nutzer und der anderen Vlothoer Bürger, wie sie sich Aktivitäten in dem Haus in zehn Jahren vorstellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7519284?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Als Arminia Rapolder wegschoss
Erst zusammen aufgestiegen, dann sorgten Mathias Hain und Co. für das vorzeitige Trainer-Aus von Uwe Rapolder (hinten) in Köln. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker