Vlothoer FDP stellt sich für die Kommunalwahl auf – Andreas Stocksmeier ist Spitzenkandidat
Liberale wollen die Ideengeber sein

Vlotho (WB). Unter dem Motto „Vlotho weiter denken“ will die FDP Vlotho im neuen Stadtparlament ein kritischer Ideengeber bleiben. Dies hat der Spitzenkandidat der Freien Demokraten, Andreas Stocksmeier, auf der Ortswahlversammlung der FDP Vlotho im Hotel „Moorland“ gesagt. Einmütig gewählt wurden die Bewerberinnen und Bewerber für die 17 Wahlbezirke und die Reserveliste für die Kommunalwahl am 13. September, heißt es in der Mitteilung der Liberalen weiter.

Mittwoch, 10.06.2020, 09:00 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 10:48 Uhr
Die Vlothoer FDP hat die Kandidaten für die Wahlbezirke und die Reserveliste festgelegt. Mit Abstand auf den vorderen Plätzen der Reserveliste, (von rechts): Andreas Stocksmeier, Dieter Rösner, Tanja Prüssmeier, Dr. Eckhard Neddermann und Ralf Metz (2.von links).

Andreas Stocksmeier, seit 2012 FDP-Fraktionschef im Stadtrat, kündigte an, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie „mit noch unvorhersehbaren wirtschaftlichen Folgen“ den Stadtfinanzen größte Aufmerksamkeit zu widmen. Im kommenden Jahr dürfte sich die zunehmend schwierige Finanzsituation noch weiter verschärfen. Auch werfe die „geplatzte Sanierung des Bahnhofs“ neue Fragen über die weitere Nutzung auf – „bis hin zum Abriss“. Stocksmeier sprach sich dafür aus, das „Radwege-Konzept“ endlich auf den Weg zubringen. Die FDP werde dabei ein konstruktiver Begleiter sein, heißt es weiter.

In seiner Begrüßung hatte der Ortsvorsitzende Siegfried Mühlenweg zuvor die Kommunalwahl 2020 als „wichtigstes politisches Ereignis des Jahres“ bezeichnet. Für die Liberalen komme es darauf an, möglichst „viele Menschen in Stadt und Kreis für vernünftige Sachpolitik und Inhalte der Freien Demokraten zu begeistern“, appellierte er.

Die Chancen der FDP, wieder erfolgreich in den Rat der Stadt Vlotho einzuziehen, seien groß, betonte Mühlenweg weiter. Für dieses Ziel brauchten die Liberalen neben Mut, Tatkraft und Ausdauer vor allem Teamgeist.

Ausdrücklich lobte Siegfried Mühlenweg in seiner Ansprache die gute Arbeit der Freien Demokraten in Düsseldorf „als wichtiger Teil der NRW-Koalition“. Nordrhein-Westfalen sei innovativer und sicherer geworden, es biete laut Mühlenweg „für mehr Menschen neue Chancen“. Mit vier FDP-Abgeordneten sei OWL stark vertreten.

Kandidaten als „bunte Mischung“

„Die vorgeschlagenen Kandidaten repräsentieren eine bunte Mischung – genau so bunt und vielschichtig wie unsere Stadt selbst“, sagte der Ortsvorsitzende, der auch als Versammlungsleiter fungierte.

Das Alter der Kandidaten spanne sich über drei Generationen und sei somit „sehr bevölkerungsnah zusammengesetzt“, ergänzte Karl-Heinz Lenger.

Ulrich Ammon verwies auf die schon traditionelle Offenheit der Vlothoer Freidemokraten, auch „Liberale ohne Parteibuch“ seien willkommen. „Von 17 Kandidaten sind neun Parteimitglieder und acht parteiunabhängige Bewerber, sieben treten zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl an.“

Stocksmeier und Mühlenweg zeigten sich weiter zuversichtlich, mit der neuen Crew einiges bewegen zu können. „Wir können selbstbewusst in den Wahlkampf gehen“, sagte der Spitzenkandidat.

Auch wenn die Liberalen in Vlotho stets stark waren und „weiter gebraucht werden“, werde ein gutes Wahlergebnis für die FDP kein Selbstläufer, unterstrich Siegfried Mühlenweg. Gute Arbeit allein in den politischen Gremien reiche nicht aus. Er rief dazu auf, „ab sofort einen engagierten und motivierten Wahlkampf in Stadt und Kreis zu machen“.

Reserveliste aufgestellt

Unter strikter Beachtung der NRW-Coronaschutzverordnung verabschiedete die Versammlung der Liberalen die Reserveliste mit Andreas Stocksmeier auf dem ersten Listenplatz. Ihm folgen Dieter Rösner, Tanja Prüssmeier, Dr. Eckhard Neddermann und Ralf Metz. Als Vlothoer Bewerber für die Kreiswahlliste wurden Ulrich Ammon und Siegfried Mühlenweg einstimmig nominiert, über die am 17. Juni die Kreiswahlversammlung in Herford entscheiden wird.

Die Wahlbezirkskandidaten

Wahl der Vlothoer FDP-Wahlbezirksbewerberinnen und -bewerber zur Kommunalwahl am 13. September 2020:

Wahlbezirk 1 (Uffeln): Daniela Lenger,

Wahlbezirk 2 (Uffeln): Andreas Stocksmeier,

Wahlbezirk 3 (Uffeln): Helmut Kamp,

Wahlbezirk 4 (Vlotho): Ralf Metz,

Wahlbezirk 5 (Vlotho): Dieter Rösner,

Wahlbezirk 6 (Vlotho): Oliver Korte,

Wahlbezirk 7 (Vlotho): Friedrich-Wilhelm Südmersen

Wahlbezirk 8 (Vlotho): Nils Lenger,

Wahlbezirk 9 (Vlotho): Alexander Hammoud,

Wahlbezirk 10 (Valdorf): Tanja Prüssmeier,

Wahlbezirk 11 (Valdorf): Robert Lenger,

Wahlbezirk 12 (Valdorf): Marcel Körtner,

Wahlbezirk 13 (Valdorf): Sonja Hammoud,

Wahlbezirk 14 (Valdorf): Dr. Eckhard Neddermann,

Wahlbezirk 15 (Exter): Peter Borheck,

Wahlbezirk 16 (Exter): Marlene Ortmann,

Wahlbezirk 17 (Exter): Siegfried Mühlenweg.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7442998?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker