Waldfreibad soll am 21. Juni öffnen – Vorverkauf startet eine Woche vorher
Pack die Bademaske ein!

Vlotho (WB). Ein ausgefülltes Online-Formular mit den persönlichen Daten, mit Telefonnummer und Unterschrift und die Maske zum Schutz vor der Pandemie – das gehört in dieser Sommer bei allen Badegästen ins Gepäck. Aller Voraussicht nach am 21. Juni startet endlich die Saison im Waldfreibad. Wegen Corona mit mehr als sieben Wochen Verspätung.

Dienstag, 02.06.2020, 08:00 Uhr
In der vorigen Woche ist damit begonnen worden, das große Schwimmerbecken zu befüllen. Das frische Brunnenwasser wird jetzt auf die angenehmen 24 Grad aufgewärmt. Foto: Jürgen Gebhard

„Und diese Badesaison wird nicht so laufen wie sonst“, sagt Badleiterin Kathrin Schwager. Sie appelliert an die Badegäste, die neuen Regeln genau einzuhalten. Nur dann könne die neue Saison eine gute Saison werden. „Ich weiß, dass diese Einschränkungen für alle blöd sind. Aber die Vlothoer lieben ihr Bad und wollen, dass es auf bleibt. Also wird es klappen.“ Und sie appelliert an die Badegäste, an heißen Sommertagen mit Rücksicht auf die anderen vielleicht mal nicht ganz so lange zu bleiben. Grund ist die Zulassungsbeschränkung: Mehr als 350 Menschen dürfen sich nicht gleichzeitig im Freibad aufhalten.

Die notwendigen Regeln gibt die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes vor. Im Mittelpunkt steht das mit Gesundheits- und Ordnungsbehörden abgestimmte sehr detaillierte Hygienekonzept. „Wegen der unterschiedlichen Gegebenheiten können wir es nicht einfach von einem anderen Freibad übernehmen“, sagt Stadtwerke-Chef Bernd Adam.

Die Vorbereitungen für den verspäteten Saisonstart seien unmittelbar nach dem Bekanntwerden der aktuellen Vorgaben des Landes gestartet. Es gebe erneut sehr große Unterstützung von DLRG und Förderverein, freut sich Kathrin Schwager: „Ohne diese Unterstützung würden wir es nicht schaffen.“ So kümmerten sich die Helfer des Fördervereins um die gesamten Außenanlagen und die DLRG habe unter anderem bei der Reinigung des großen Beckens geholfen. Inzwischen ist das Becken wieder mit frischem Wasser befüllt. Das Brunnenwasser wird in den nächsten Tagen auf die angenehmen 24 Grad erwärmt.

Regeln für Badegäste

Auch im Waldfreibad gelten die üblichen Corona-Abstandsregeln und eine Maskenpflicht unter anderem beim Betreten des Geländes, am Beckenrand sowie auf dem Weg zum Umkleide-/Sanitärbereich. Natürlich nicht im Becken, wo allerdings Abstände einzuhalten sind.

Darüber hinaus werden nach dem aktuellen Stand im Waldfreibad folgende Regeln gelten, die helfen sollen, eine Ausbreitung der Pandemie zu verhindern:

Zulassungsbeschränkung auf 350 Besucher gleichzeitig. Eine Begrenzung der Aufenthaltsdauer ist nicht vorgesehen.

Getrennte Ein- und Ausgänge rechts und links am Kassenhäuschen mit Kontrollen.

Erfassung der persönlichen Daten der Besucher, um gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgen zu können. Die Formulare sollen bereits zuhause heruntergeladen und ausgefüllt werden, um längere Schlangen im Eingangsbereich zu vermeiden.

Eingeschränkte Öffnungszeiten aufgrund eines erhöhten Personaleinsatzes und der erhöhten Hygienestandards: Frühschwimmen (außer dienstags) von 7 bis 9 Uhr; nachmittags 13 bis 19.45 Uhr.

Reduzierung der Anzahl der Duschen von jeweils acht auf vier und der Toiletten, keine Sammelumkleiden.

Keine Schwimm-, Rettungsschwimmer und Aquajoggingkurse: die verlangten Abstandsregeln können dort nicht eingehalten werden.

Bei Bedarf überwacht ein Sicherheitsdienst die Einhaltung der Regeln. Die Durchsetzung des Hausrechts und eine Schließung des Bades bei Nichtbeachtung der Regeln behalten sich die Stadtwerke als Betreiber vor.

Jahreskarten günstiger

Wegen der verkürzten Saison werden die Preise für Jahreskarten reduziert (Erwachsene 40 statt 60 Euro; Kinder 20 statt 30 Euro, Familien 80 statt 120 Euro). Ein Gutscheinverkauf findet nicht mehr statt, bisher erworbene Gutscheine können im Jahr 2021 eingelöst werden. Der Vorverkauf findet ab 15. Juni von 9 bis 12 Uhr ausschließlich im Freibad statt.

Keine Tische vor dem Kiosk

Der Kiosk „Zur Batze“ hat mit Steven Schlicht einen neuen Pächter. Um kein zusätzliches Hygienekonzept für die Gastronomie umsetzen zu müssen, stehen Tische und Sitzplätze vor und im Kiosk nicht zur Verfügung. Alkohol wird nicht verkauft.

Freibad Kalletal

Für das Freibad in Hohenhausen gibt es noch keinen konkreten Eröffnungstermin. „Wir machen auf. Aber nicht vor dem 15. Juni“, sagt der Kalletaler Bürgermeister Mario Hecker. Nach Abschluss der Fliesenarbeiten im Becken werde noch in dieser Woche mit dem Befüllen begonnen. Öffnungszeiten für Frühschwimmer werde es auch in der Saison 2020 geben.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431629?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker