DRK-Ortsverein Vlotho stellt Veranstaltungsprogramm vor Das Jubiläum im Blick

Vlotho (WB). Der Blutspender-Vereinswettbewerb ist bereits gestartet: In der Jahreshauptversammlung hat Vorsitzender Sven Kampeter am Freitagabend weitere Programmpunkte zum 150-jährigen Bestehen des DRK-Ortsvereins Vlotho vorgestellt.

Von Gisela Schwarze
Geehrte und Aktive beim DRK-Ortsvereins Vlotho (von links): Lisa Martin, Lieselotte Zedel, Manfred Wessel, Kevin Kelker, Julian Herzog, Samuel Schindler, Ron Rammert, Marika Freitag, Edward Mosch und Sven Kampeter.
Geehrte und Aktive beim DRK-Ortsvereins Vlotho (von links): Lisa Martin, Lieselotte Zedel, Manfred Wessel, Kevin Kelker, Julian Herzog, Samuel Schindler, Ron Rammert, Marika Freitag, Edward Mosch und Sven Kampeter. Foto: Gisela Schwarze

Eine Osterolympiade für Familie wird am 29. März veranstaltet. Der Festakt ist am 9. Mai in der Aula der Weser-Sekundarschule. Aus Anlass des Jubiläums wird demnächst ein Baum im Kurpark gepflanzt. Die Bäckereien Rinne und Leunig backen Jubiläumsbrote zugunsten des Roten Kreuzes. Am 21. November findet mit der DRK-Kita Sommerwiese ein Adventsmarkt statt, bei dem die Buchstaben DRK eine andere Bedeutung hätten – nämlich „Duftende Rote Kerzen“.

Erst seit einem Jahr ist Sven Kampeter (44) aus Bünde Vorsitzender des 400 Mitglieder starken Vlothoer Ortsverein. „Die Entscheidung, die Aufgabe übernommen zu haben, bereue ich nicht“, sagte er. In seinem Jahresbericht erinnerte er an den Hochhausbrand in Herford, bei dem das DRK die Feuerwehr unterstützt habe. Als „wahren Renner“ bezeichnete er das neue Angebot „Kinderhotel“. Erfolgreich sei auch der Bratwurstverkauf zugunsten eines neuen Fahrzeugs gewesen.

Für den ehrenamtlichen Dienst wurden Lea Niemann und Timo Hanisch verpflichtet. Bei den Ehrungen würdigte der Vorsitzende Manfred Wessel für 55- und Horst Jakobskrüger für 50-jährige Mitgliedschaft. Seit 15 Jahren gehört Julian Herzog zum Roten Kreuz, seit zehn Jahren sind Marika Freitag, Kevin Kelker und Samuel Schindler dabei und seit fünf Jahren machen Ron Rammert und Edward Mosch mit.

Für den Arbeitskreis Soziale Arbeit nannte Lisa Martin die ehrenamtlichen Aufgaben, für die mehr als 5900 Stunden aufgebracht worden seien. „Die Betreuung der Kleiderkammer mit Sortieren, Auf- und Einräumen erforderte mit weit über 4000 Stunden den größten Aufwand“, sagte sie. Fast täglich seien die 19 Helferinnen in der Kleiderkammer beschäftigt. Genannt wurden außerdem Seniorenbetreuung bei Veranstaltungen, die Unterstützung bei den Blutspendeterminen in Vlotho und Exter sowie das Seniorenfrühstück und das Seniorenkaffeetrinken.

„Äußerst erfolgreiche Monate“

Jugendrotkreuz-Leiter Samuel Schindler sprach über die gemeinsam mit der Evangelischen Jugend veranstalteten Weihnachtsbaumsammelaktionen. Dabei seien in mehr als 30 Jahren gut 200.000 Euro zusammengekommen, die für verschiedene auswärtige Projekte und Hilfsaktionen weitergegeben werden konnten. Unterstützung bei der vielfältigen Nachwuchsarbeit leisten Lea Niemann und Timo Hanisch. Erste-Hilfe-Kurse bei Kindern, unter anderem bei der Jugendfeuerwehr Kalldorf, seien sehr gefragt.

Rotkreuzleiter Florian Schrader bezeichnete die vergangenen Monate als äußerst erfolgreich. „Neben Beruf und Familie haben die Aktiven bei uns insgesamt 6050 Stunden aufgebracht“, sagte er. Er nannte unter anderem den Sanitätsdienst beim Karneval in Kalldorf und beim Exter Triathlon.

Zum Vorstand des DRK-Ortsvereins gehören im Jubiläumsjahr: Sven Kampeter (Vorsitzender), Edward Mosch (zweiter Vorsitzender), Lieselotte Zedel (Schatzmeisterin), Florian Schrader (Rotkreuzleiter), Samual Schindler (Jugendrotkreuzleiter), Ron Rammert (Schriftführer), Lisa Martin (Leiterin Arbeitskreis soziale Dienste, Beisitzerin). Wahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304041?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F