Vlothos Kulturbüro stellt Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr vor Krimis, Comedy und Konzerte

Vlotho (WB). Lesungen, Comedy, Filmabende und Musik – das Frühjahrsprogramm der Kulturfabrik bietet reichlich Abwechselung. Rechtzeitig zum Jahresbeginn haben die Programmmacher unter Regie von Katharina Vorderbrügge vom neuen Kulturbüro ihren Terminkalender vorgelegt.

Von Dirk Sonntag
Achim Patz und Olli Plöger als Duo A2O spielen Gitarre, Mundharmonika und Cajon.
Achim Patz und Olli Plöger als Duo A2O spielen Gitarre, Mundharmonika und Cajon. Foto: Reiner Toppmöller

Den kulturellen Jahresauftakt 2020 machen traditionell Boogieman Vito und Mickey Keller . Mit ihrer „Magic Boogie Show“ ist das Duo im ganzen Land unterwegs. Rundfunk- und Fernsehauftritte inklusive. Das Konzert findet im Rahmen des Kulturfrühstücks statt und ist eintrittsfrei. Wer am kostenpflichtigen Frühstück teilnahmen möchte, muss sich diesmal zwingend vorher anmelden (Sonntag, 12. Januar, 11 Uhr).

Wenige Tage später lockt der erste Flohmarkt in den Räumlichkeiten des gesamten Hauses. Es gibt noch Standplätze, gewerbliche Händler sind nicht zugelassen (Samstag, 18. Januar, 15 bis 20 Uhr).

Der kulturelle Januar endet mit einer Lesung von Carla Berling aus „Pechmaries Rache“. In ihrem Buch blickt sie hinter die beschaulichen Fassaden eines Hofes und zerrt hier Grauenhaftes ans Licht. (Freitag, 24. Januar, 20 Uhr).

Viel Lokalpatriotismus schwingt beim Kulturfrühstück von A2O mit. Achim Patz und Olli Plöger greifen zu Gitarre, Mundharmonika und Cajon. Dazu gibt’s Lieder von Eric Clapton, Cat Stevens und den Barden vergangener Jahrzehnte (Sonntag, 2. Februar, 11 Uhr).

Ein einstündiger Diavortrag des Heimatvereins entführt die Besucher nach Porto, der Küstenstadt im Nordwesten Portugals (Donnerstag, 6. Februar, 19 Uhr.

Zu einer Lesung reist Andreas Gruber aus Österreich an. Bei „Todesmal“ kündigt eine Nonne sieben Morde in sieben Tagen an (Freitag 14. Februar, 20 Uhr).

Einen Tag später können Erwachsene und Kinder gleichermaßen mit Bubble Magie in die Welt der Seifenblasen eintauchen. (Samstag, 15. Februar, 16 Uhr).

Großer Beliebtheit erfreut sich stets der Filmabend des Partnerschaftsvereins Aubigny. Diesmal lautet der Titel „Der Wein & der Wind – Spätsommer in Burgund, Wein und Knabbereien inklusive“ (Dienstag, 18. Februar, 19 Uhr).

Am Samstag, 29. Februar, 19 Uhr, wird es laut und rockig: Nachwuchsmusiker stehen beim Inner Regio auf der Bühne. Wer mitmachen möchte, kann sich noch beim Kulturbüro melden.

Schon traditionell sind Schüler-Lehrer-Konzert (Freitag, 6. März, 18.30 Uhr) und Jugendkunstschul-/Musikaktionstag (Sonntag, 8. März, 13 bis 17 Uhr).

Kinder kommen bei der Märchenerzählung „Die Prinzessin auf der Erbse“ vom Kindertheater Tom Teuer zu ihrem Recht (Dienstag, 10. März, 15 Uhr).

Exakt 65 Damen können beim Frauenfrühstück mit dem Kabarett „Weibsbilder“ dabei sein. Lieber mit dem Traummann ans Mittelmeer oder doch mit der Oma zur Ostsee? Einen Bacardi auf Bali – oder das Bier auf dem Balkon? Das Duo gibt lockere Ratschläge für alle Lebenslagen (Sonntag, 15. März, 10 Uhr).

Mal was neues wagen – Open Stage ist der Titel eines Konzertabends, bei dem Künstler aus der Region ihr Können zeigen. Wer mitmachen möchte – ganz gleich ob Solokünstler oder Gruppe – kann sich beim Kulturbüro melden (Freitag, 20. März, 19.30 Uhr).

Anhänger der harten Tanzmusik kommen bei einem Rave auf ihre Kosten. Techno, Elektro bis hin zum ostdeutschen Tekk – es soll eine friedliche Party mit mega cooler Stimmung werden, versprechen die Veranstalter (Samstag, 18. April, Start noch offen).

Deutlich ruhiger dürfte es beim Hausfest & Staudenmarkt auf den Etagen der Kulturfabrik zugehen. Titelthema passend zum Frühjahr ist „Alles für die Natur“ (Sonntag, 26. April, 13 bis 18 Uhr).

Die Mindener Stichlinge gehören seit Jahrzehnten zu den lokalen Kabarett-Stars. In Vlotho sind sie gern gesehene Gäste, großes Stammpublikum inklusive (Mittwoch, 29. April, 20 Uhr).

Schlemmen oder der Seifenblasenmagie zuschauen, alles ist möglich beim Familienfrühstück am Muttertag (10. Mai, 10 Uhr).

Ein Höhepunkt im ersten Halbjahr dürfte Werner Momsen mit „Schaum vor’m Mund“ darstellen. Viele kennen Glück nur noch aus den Keksen beim Chinesen: Momsen will den Besuchern da auf die Sprünge helfen, hält einen Spiegel vor und blickt in Körper, Geist und Seele (Freitag, 15. Mai, 20 Uhr).

Ein Skate-, Spray- und Streetart-Day mit Streetfood, Partymusik und Wettbewerben soll nicht nur die junge Generation ansprechen (Samstag, 13. Juni, ab 12 Uhr).

Comedy mit Bernd Gieseking rundet das Programm ab. Er verspricht puren Spaß auf einer Länge von 3800 Kilometern und betitelt seine Fahrt durch die Achterbahn des Lebens mit „Finne Dich selbst“ (Montag, 15.06., 20 Uhr).

Exter rockt – das Freiluftfestival an der Grundschule in Exter ist für Samstag, 20. Juni, ab 15 Uhr terminiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166772?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F