Heimatverein, Dirty Chucks und Gemeinschaft Rote Erde/Eichholz geehrt
Preisverleihung beim „Plätzchen“

Vlotho (WB). Das zweite „Vlothoer Adventsplätzchen“ hat viele gut gelaunte Besucher auf den Kirchplatz gezogen. Samstag traten zwei Bands auf und die Stadt verlieh den Heimatpreis. Am Sonntag folgte der Adventsmarkt in St. Stephan und der verkaufsoffene Sonntag in der Stadt.

Montag, 09.12.2019, 09:00 Uhr
Der Heimatverein gewinnt den Heimatpreis für die Pflege der Geschichte der Stadt Vlotho. Der erste Platz ist mit 2500 Euro dotiert. Foto: Frank Lemke

Die mit am Markt – den Werbegemeinschaft sowie Vlotho Marketing organisiert hatten – beteiligten Vereine und Ehrenamtlichen hatten an den Ständen mit viel Liebe zum Detail Geschenke für Weihnachten, Getränke und Süßes verkauft. „Möchten Sie einen Eierpunsch? Da sind nur beste Bio-Zutaten drin“, sagte Harald Kuhlmann. An den weiteren Ständen sah es ähnlich aus: Selbst gebackene Waffeln, frische Kekse, Glühwein. Die Gäste hatten am Samstagabend reichlich Spaß. Die Sängerin „Shylan“ aus Herford sang gefühlvolle Lieder zur Akustikgitarre. Danach rockten die „Dirty Chucks“ die Bühne. Am Tag zuvor hatte es geregnet. „Doch das war Vielen egal. Das Adventsplätzchen war auch am Freitagabend sehr gut besucht“, sagte Udo Kohlmeier.

Bürgermeister lobt Engagement der Preisträger

Er und seine Freunde vom Heimatverein hatten Grund zum Feiern. Der Heimatverein Vlotho hatte den ersten Platz beim neuen von der Stadt verliehenen Heimatpreis und die damit verbundenen 2500 Euro bekommen.

Seine Mitglieder widmen sich der Heimatpflege und der regionalen Geschichte Vlothos, die sie in ihrem Museum in der Kulturfabrik präsentieren. Sie stellen alte Arbeitstechniken vor, betreuen die Vlothoer Wanderwege, organisieren kulturelle Veranstaltungen.

Adventsplätzchen-Markt in Vlotho

1/22
  • Adventsplätzchen-Markt in Vlotho
Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard
  • Foto: Frank Lemke, Joachim Burek, Jürgen Gebhard

Den zweiten Platz und 1500 Euro gewannen die „Dirty Chucks“ aus Vlotho. Das Bandprojekt von Dominik Nobbe und Christoph Marten fördert mit seiner Musik die Bekanntheit der Stadt. Die beiden Musiker ziehen mit ihren Auftritten Menschen an öffentliche Orte. Sie setzen sich für gemeinnützige Projekte ein und haben die Hymne „DreiZweiSechsNullZwei“ für Vlotho geschrieben, so die Laudatio.

Den dritten Heimatpreis haben sechs Frauen aus der Siedlung Rote Erde/Eichholz bekommen. Die Siedlung in Exter wurde in den 60er Jahren gebaut. Heute leben dort etwa 80 Familien, die sich untereinander kaum kennen. Deswegen organisiert die Gruppe ein Siedlungsfest am 28. August 2020, mit Beamer-Show, Kennenlern-Rallye, Hüpfburg und mehr.

Bürgermeister Rocco Wilken und Bernd Adam von den Stadtwerken haben die Heimatpreise überreicht: „Wir sind stolz auf unsere Gemeinschaft in Vlotho, die auch diesen Markt möglich macht“, sagte Rocco Wilken.

Kommendes Jahr will die Stadt auf dem Weihnachtsmarkt den Heimatpreis wieder ausloben.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7118470?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker