Sanierungsarbeiten in der Langen Straße von Vlotho gehen in die Endphase Bäume für die City

Vlotho (WB). Die Sanierungsarbeiten in der oberen Langen Straße gehen in die Endphase. Seit September 2018 wird schon auf einer Länge von 250 Metern daran gearbeitet, das Bauende liegt jetzt zum Greifen nahe. Nach Auskunft der Stadt sind nur noch „ganz wenige Restarbeiten“ wie etwa das Geländer im Rampenbereich übrig.

Bürgermeister Rocco Wilken (links) hilft Thomas Bürth (Vlothoer Wirtschaftsbetriebe) und Petra Schröer (Werbe- und Interessengemeinschaft Vlotho) symbolisch beim Einpflanzen der neuen Bäume in der Langen Straße.
Bürgermeister Rocco Wilken (links) hilft Thomas Bürth (Vlothoer Wirtschaftsbetriebe) und Petra Schröer (Werbe- und Interessengemeinschaft Vlotho) symbolisch beim Einpflanzen der neuen Bäume in der Langen Straße.

Im letzten Arbeitsschritt werden seit Donnerstag noch mehrere Maßnahmen durch geführt: Sieben Bäume der Sorte „Dreilappiger Apfel“ werden in der Langen Straße gepflanzt, eine Winterlinde wird als Ersatzpflanzung an die Ecke Burgstraße/Lange Straße gestellt.

Fünf Bänke werden aufgestellt, außerdem sechs Mülleimer und zwölf Fahrradständer. Drei davon stehen bereits vor dem Naturkost- und Buchladen „Regenwurm“. Außerdem gilt es, fehlende Heckenbepflanzung herzustellen, Rampengeländer und Poller einzusetzen.

Fertiggestellt wurden schon ein Leitstreifen von der Burgstraße bis zur Herforder Straße sowie die Fassadenbeleuchtung am Haus Malz. Aktuell werden noch Tiefbauarbeiten von Weser Westfalen Netz durchgeführt. Die abschließende Beschilderung und weitere Verkehrseinrichtungen wie die Parkplätze müssen noch mit der Verkehrsbehörde des Kreises abgestimmt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7101812?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F