Pflegedienst-Mitarbeiterin meldet Schwelbrand bei Seniorin in Vlotho
Feuerwehr rettet Bewohnerin

Vlotho (WB). Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben am frühen Montagabend eine pflegebedürftige Seniorin aus einer verrauchten Wohnung ins Freie geholt. Die ältere Dame wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Oeynhausen gebracht. Nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Thomas Twelsiek hat sich die Frau eine Rauchgasvergiftung zugezogen.

Montag, 04.11.2019, 19:16 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 19:28 Uhr
Feuerwehrleute konnten die Senioren aus der Wohnung im Untergeschoss des Wohnhauses ins Freie bringen. Sie wurde ins Krankenhaus nach Bad Oeynhausen gebracht. Foto: Jürgen Gebhard

Die Seniorin wohnte im untersten Geschoss eines Haus am Hang der Winterbergstraße. Nach Aussage des Einsatzleiters wurden aus der Erdgeschoss-Wohnung fünf weitere Personen ins Freie geholt. Sie blieben unverletzt und konnten später wieder zurück in die Wohnung.

25 Einsatzkräfte vor Ort

Um 17.38 Uhr habe die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes einen Schwelbrand in der Wohnung der Seniorin gemeldet. Die Feuerwehr rückte mit etwa 25 Einsatzkräften aus Vlotho, Uffeln und der Atemschutzüberwachung aus Steinbründorf an.

Angaben zur Ursache und zur Höhe des Sachschadens konnte Twelsiek vor Ort noch nicht machen. Die Polizei werde, wie bei Bränden üblich, die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Die obere Winterbergstraße blieb während des Feuerwehreinsatzes für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ein Feuerwehrmann zog sich eine leichte Verletzung am Arm zu.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043251?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker