Evangelische Kreuzkirche Wehrendorf wurde vor 50 Jahren eingeweiht
Konzerte und Kalender zum Jubiläum

Vlotho (WB). Am ersten Adventssonntag des Jahres 1969 ist die Kreuzkirche in Wehrendorf eingeweiht worden. Am ersten Adventswochenende des Jahres 2019 wird das 50-jährige Bestehen gefeiert. Das Programm stellen Pfarrer Christoph Beyer und Presbyteriums-Vorsitzender Helmut Schwartze vor.

Freitag, 01.11.2019, 15:00 Uhr
Pfarrer Christoph Beyer (links) und Presbyteriums-Vorsitzender Helmut Schwartze laden zum Kirchenjubiläum ein. Der zu diesem Anlass entstandene Kalender ist bereits erhältlich.

Unter dem Motto »Die Kirche im Dorf« wird drei Tage lang gefeiert: Mit einem A-capella-Konzert der bekannten »HörBänd«, mit einem Gemeinschaftskonzert der Wehrendorfer Chöre und mit einem Festgottesdienst – und in Erinnerung an Karl Valentin (»Es ist alles gesagt worden, aber noch nicht von allen«) ohne eine Vielzahl von Rednern. »Superintendent Andreas Hunecke wird in seiner Festpredigt sicher ausreichend über unsere Gemeinde sprechen«, sagt Helmut Schwartze. Direkt neben der Kirche wird ein 150 Quadratmeter großes Zelt für die Bewirtung nach den Veranstaltungen aufgebaut.

Ein Becher mit dem Motiv der Kreuzkirche und ein großformatiger Kalender mit Fotos aus Wehrendorf sollen an das Jubiläum erinnern. Der Becher ist eine Neuauflage des vor 25 Jahren herausgegebenen Bechers, auf dem eine von Ingrid Krüger geschaffene Zeichnung der Kreuzkirche zu sehen ist. »Der Becher ist sehr hochwertig. Er stammt nicht aus China, sondern aus Deutschland«, sagt Helmut Schwartze. Becher und der Kalender kosten jeweils 7,50 Euro und sind schon jetzt im Pfarrbüro und nach den Sonntagsgottesdiensten erhältlich.

Das Programm

Freitag, 29. November, 20 Uhr in der Kreuzkirche: Das Festwochenende beginnt mit einem Konzert der beliebten A-Cappella-Formation »HörBänd« aus Hannover. Sie ist 2014 aus der Gruppe »Voice« hervorgegangen und nennt sich nach Verstärkung mit einer Sängerin »die wahrscheinlich weiblichste Boygroup der Welt«.

Die »HörBänd« singt alles, was man ohne Instrumente zu Gehör bringen kann. Sie verbindet dabei Tradition mit Innovation und Spontaneität mit Professionalität. Zahlreiche Konzerte und drei CD-Produktionen zeugen ebenso davon wie Auszeichnungen und Publikumspreise bei verschiedenen Wettbewerben und Festivals.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten sind ab sofort erhältlich im Gemeindebüro Wehrendorf, im »Regenwurm« in Vlotho, im Kreiskirchenamt Bad Oeynhausen und im Kulturbüro der Stadt Löhne. Bewirtung im beheizten Festzelt neben der Kirche.

Samstag, 30. November, 18 Uhr in der Kreuzkirche: Unter dem Motto »Ehre und Preis sei Gott dem Herrn« geben die Wehrendorfer Chöre ein Konzert. Es wirken mit: der Kirchenchor, der EC-Chor, der vereinigte Posaunenchor Wehrendorf-Valdorf, der Kinderchor, ein Flötenkreis, der Kammermusikkreis und Annegret Jesse an der Orgel. Der Eintritt ist frei. Speisen sowie kalte und warme Getränke werden vor und nach dem Konzert im Zelt neben der Kirche angeboten.

Sonntag, 1. Dezember, 11 Uhr in der Kreuzkirche: Festgottesdienst mit Kirchen- und Posaunenchor. Die Festpredigt hält Superintendent Andreas Hunecke. Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum gemeinsamen Mittagessen und zum Kaffeetrinken ins Zelt eingeladen.

Die Geschichte der Kirche

Die erste Kirche auf dem Gebiet der heutigen Stadt Vlotho stand vor etwa 1000 Jahren in Wehrendorf. Das religiöse Leben verlagerte sich später in die Valdorfer Kirche. Als 1969 die nach dem Zweiten Weltkrieg in Bad Oeynhausen-Altstadt errichtete Notkirche einem Neubau wich, wurde diese Notkirche nach Wehrendorf gebracht und dort wieder aufgebaut.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035485?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Chaotische erste TV-Debatte von Trump und Biden
US-Präsident Donald Trump (l) und Herausforderer Joe Biden liefern sich einen Schlagabtausch.
Nachrichten-Ticker