Bad Seebruch: »Tag des Bauernbades« in Vlotho-Valdorf wird zum Publikumsrenner
Vom heilsamen Landleben

Vlotho (WB). Bei Alltagsstress und manchem Zipperlein helfen frische Luft, gutes Essen, Entschleunigung und die Pflege sozialer Kontakte. Insofern hat die große Gästeschar beim »Tag des Bauernbades« in der Weserlandklinik Bad Seebruch am Sonntag echte Gesundheitsfürsorge betrieben.

Sonntag, 08.09.2019, 20:21 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 20:30 Uhr
Die Tische und Bänke in der Reithalle der Weserlandklinik sind ständig gut besetzt. Das Fest ist ein Dauerbrenner und lockt Publikum aus einem großen Umkreis an. Foto: Heike Pabst

In der Bimmelbahn dreht »Lokomotivführer« Heinrich Huck Runden um die Weserlandklinik. Vom Restaurant »Moorhof« in Oppenwehe stammt das nostalgisch anmutende Gefährt. Die Moorbewohner »vorm Berch« haben es an diesem Tag wieder an die Moorbewohner »hinterm Berch« ausgeliehen, um den Besuchern in Valdorf freundlich ruckelnde Rundfahrten zu ermöglichen.

Der Fanfarenzug Blau-Weiß Kalletal sorgt für Stimmung.

Der Fanfarenzug Blau-Weiß Kalletal sorgt für Stimmung. Foto: Heike Pabst

Das Angebot ist gefragt – wie eigentlich alles, was Veranstaltungsleiterin Anja Hellenbrecht auf das diesjährige Programm der bewährten Veranstaltung geschrieben hat. »Wir sind voll bis unters Dach«, sagt sie zufrieden. »Schon der Gottesdienst am Morgen war sehr gut besucht.«

Kinder drängeln sich um die vom Islandpferdehof ausgeliehenen Reitponys, glückliche Großeltern filmen deren Runden auf dem Rasenplatz. In der Reithalle herrscht munteres Gedränge zwischen den Kunsthandwerksständen, Tischen und Bänken. Bei Bratwurst, Matjes, Pellkartoffeln und Kräuterquark lassen es sich die Gäste gut gehen.

Informationen zum Reha-Angebot

Man trifft seine Nachbarn, klönt und hört zu, wie Thomas Strathmeier an seinem E-Piano steht und versöhnliche Klänge verbreitet. Zwischendurch wird es richtig schwungvoll: Der Fanfarenzug Blau-Weiß Kalletal marschiert ein und bringt mit seinen knackig intonierten Weisen manchen Zuhörer zum rhythmischen Mitwippen.

Neben dem geselligen gibt es auch einen informativen Teil, etwa bei den Führungen durch die Klinik. Die hauseigene Krankengymnastik-Abteilung hat die Präsentation ihres Angebots vom Klinikgebäude nach draußen verlegt und erreicht damit deutlich mehr Interessenten.

Das Vitalzentrum »Kühlmuss & Grabe« führt Rollatorenmodelle vor: Es gibt jetzt sogar ein Exemplar mit Motor, Stromversorgung und Licht, das Ende des Jahres auf den Markt kommt. »Damit bin ich gleich schneller gelaufen«, sagt eine Klinik-Patientin, die das Gefährt testet. Bis zu 3,5 Stundenkilometer kann der Rollator erreichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6910232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Paderborn holt Punkt
Ein Kuss vom Torschützen Sennis Srbeny: Kai Pröger hatte den Elfmeter erkämpft. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker