Jungen und Mädchen legen bei Ina Bohlmeier Prüfungen fürs Reitabzeichen ab
Pferde machen Kinder stark

Vlotho (WB). Pferde machen Kinder in ihrer Entwicklung stark. In den diesjährigen Sommerferien luden die Reitlehrerin Ina Bohlmeier und ihr Helferteam zu vier Kursen für unterschiedliche Reitabzeichen auf den Bohlmeierschen Reiterhof an der Dornberger Heide ein.

Donnerstag, 05.09.2019, 14:27 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 14:40 Uhr
Bei der theoretischen Prüfung waren in der Reithalle Fragen zum Verhalten und der Anatomie von Pferd Violetta zu beantworten. Die Reitlehrerin Ina Bohlmeier (rechts) überreichte zum Ausklang der Reitabzeichen-Aktionen mit den Pferden Violetta und Nicki die Urkunden an die erfolgreichen Kinder. Foto: Gisela Schwarze

Zwei Lehrgänge, die mit dem Erwerb des Reitabzeichens 10 endeten, waren Bestandteil der Vlothoer Ferienspiele. Anfängerkinder ab sechs Jahren konnten an der Longe erste reitsportliche Erfahrungen mit den beiden Reitpferden Violetta und Micki machen.

Außerdem waren während der Ferienwochen die Reitabzeichen 9 und 8 zu erwerben. Das Abzeichen 9 setzt bereits Abteilungsreiten mit dem ersten Galopp voraus, das Reitabzeichen 8 erwarben Fortgeschrittene, die bereits kleine Sprünge absolvieren konnten. »Alle Kinder bestanden die abschließenden praktischen und theoretischen Prüfungen«, freute sich Ina Bohlmeier.

Das meist sommerliche Wetter habe zu Hochstimmung bei den Teilnehmern und zu jeder Menge Spaß an der Sache beigetragen, so die Reitlehrerin. »Super haben die Kinder die Anforderungen bewältigt. Es ist ja gar nicht so einfach, bei einer Prüfung vor Zuschauern gute Leistungen zu zeigen«, lobte die Reitlehrerin die Mädchen und Jungen.

Kinder strengen sich richtig an

Wohlwollender Applaus des Publikums, das aus Familienangehörigen bestand, belohnte jede erbrachte Leistung. Inhalt der Lehrgänge sei es, neben dem Reiten die Tierpflege und den Umgang mit dem Pferd zu erlernen. Ausgiebiges Abduschen der Pferde gehöre nach getaner Arbeit beispielsweise auch dazu, so Ina Bohlmeier. Mit Feuereifer widmeten sich die Kinder allen Aufgaben und bereiteten sich damit spielerisch auf ihre Reitprüfung vor.

»Ich habe mir heute Morgen noch einmal die gesamte Theorie durchgelesen. Wir besitzen ein Holzpferd und da habe ich alle Haltungen für die Prüfung wiederholt«, erzählte Anna, als sie glücklich ihre Urkunde und die Nadel in Händen hielt.

»Ihr seid richtig gut. Es ist schwierig, sich in so kurzer Zeit so viel zu merken«, lobten Viktoria Bohlmeier und Charlotte Winkler die Prüflinge nach der Theorie. Unter der Aufsicht von Ina Bohlmeier nahmen sie die theoretische Prüfung fürs Reitabzeichen 10 ab. Urkunden und Anstecknadeln belohnten die jungen Freunde des Reitsports, bevor die Reiter mit einem Grillen ihre ereignisreiche Woche ausklingen ließen.

Erfolgreiche Teilnehmer

Das Reitabzeichen 10 schafften Hannah Luekemeier, Malean Goiomski, Nina Schaefer, Lenja Kohlstädt, Eda Yilmaz, Lara Distelmeier, Lanessa Peters, Mila Estelle Peters, Marieke van der Veek, Melina Kretzschmar, Lou Lachacz, Emely Gollan, Anna Knefelkamp, Isidora Bremes, Magnus Steinmann, Marlene Koch, Emmely Woitek, Thea Ratzlaf, Alexandra Kimmerle, Pascal Niedik, Emma Kersch, Paula Toews, Nike Schütte, Ella Brinkhoff, Flora Brinkhoff, Luzie Siekmann.

Die Anforderungen fürs Reitabzeichen 9 absolvierten erfolgreich Frida Obermowe, Hannah Witte, Jette Ostermann, Aurelia Kersch, Emma Kersch, Hannah Meyrahn, Mia Krieger, Maribel Martinez, Charlotte Hillemeier Über ihr Reitabzeichen 8 freuten sich Lea Parske, Sophia Michalak, Emma Billerbeck, Stella Flege, Leah Klein, Liam Dann, Maria Krempa.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902086?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker