Tag des offenen Denkmals: Alte Raths-Apotheke nimmt erstmals teil
Kräuterkunde und Handwerkskunst

Vlotho (WB). Die Alte Raths-Apotheke eingangs der unteren Langen Straße ist ein Blickfang. Die liebevoll restaurierte Fassade des Baudenkmals von 1907 und der Blick durchs Fenster auf die alte Apotheken-Einrichtung machen neugierig. Doch nur zu seltenen Anlässen kann man dort hinein. Am kommenden Sonntag öffnet sie nun ihre Türen.

Mittwoch, 04.09.2019, 06:00 Uhr
In den Räumen der Raths-Apotheke werben Willi und Marianne Koppelmeier, Wolfgang Frohloff, Kurt Knäble, Udo Kohlmeier und Martin Sommerfeld (v. links) für den Tag des offenen Denkmals. Foto: Joachim Burek

Anlass ist am 8. September der bundesweite Tag des offenen Denkmals, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ausgerufen wird und an dem auch in Vlotho fünf der bekannten Denkmäler der Stadt zu besichtigen sind. »An diesem Tag werden die Windmühle in Exter, die Raths-Apotheke, das Heimatmuseum in der denkmalgeschützten ehemaligen Zigarrenfabrik Schöning und die Hammerschmiede Gnuse öffnen. Natürlich ist auch die historische Burganlage auf dem Amtshausberg dabei, die allerdings ganztägig und ganzjährig zugänglich ist«, kündigte Martin Sommerfeld von der Stadt Vlotho an, der in diesem Jahr den Tag des offenen Denkmals in Vlotho koordiniert. Sommmerfeld: »Leider ist in diesem Jahr das Haus Malz noch eine Baustelle. Wir hoffen, dass es im kommenden Jahr wieder mit dabei ist. Der historische Garten Malz wird allerdings am Wochenende ebenfalls besucht werden können.«

Windmühle Exter

Der Windmühlenverein Exter hat seinen Tag der offenen Tür in diesem Monat extra auf den Denkmaltag gelegt. Die historische Lindemannsche Mühle von 1850, die seit 1985 Baudenkmal ist, wird in der Zeit von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. »Dann wird es Mühlenführungen geben und auch im Backhaus wird frisch gebackenes Mühlenbrot und Kuchen den Besuchern serviert«, wirbt Vereinsvorsitzender Wolfgang Frohloff bei der Programmvorstellung zum Tag es offenen Denkmals für einen Besuch in der Exteraner Holländerewindmühle. Sie ist vom Verein vor Jahren mit viel Engagement restauriert worden.

Raths-Apotheke

Das erste Mal werden Marianne und Willi Koppelmeier, die früher die Apotheke betrieben haben, beim Tag des offenen Denkmals mitmachen. Sie werden die historische Apotheke in der Langen Straße 69 von 14 bis 17 Uhr öffnen. Während Willi Koppelmeier den erwachsenen Besuchern detailreich die Geschichte der Apotheke näher bringen wird, kümmert sich Marianne Koppelmeier um ein lehrreiches Programm für die Kinder. »Die Kinder werden dort mit den alten Waagen verschiedene Dinge abwiegen, diverse Kräuter kennenlernen und kleiner Experimente durchführen können«, kündigte sie an.

Heimatmuseum

Der Heimatverein öffnet sein Museum im denkmalgeschützten Gebäude der Kulturfabrik ebenfalls am kommenden Sonntag. Von 14 bis 17 Uhr können Rundgänge durch die Ausstellung gemacht werden. »Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen«, teilte Udo Kohlmeier vom Heimatverein mit.

Hammerschmiede Gnuse

In der Zeit von 11 bis 17 Uhr öffnet die Hammerschmiede Gnuse in der Seebruchstraße 3. Holger Wetter zeigt in der historischen Werkstatt von 1827 alte Schmiedekunst. »Kinder können sich am Nagelbalken oder beim Hufeisen-Werfen ausprobieren«, wirbt Kurt Knäble vom Heimatverein für einen Besuch am Sonntag.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898614?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Gesundheitsamt muss Namen von Informanten nicht nennen
Beim Sozialpsychiatrischen Dienst der Gesundheitsämter gehen immer wieder Hinweise auf möglicherweise demente oder psychisch kranke Menschen ein, die niemanden zu haben scheinen. Nur selten erfolgen solche Hinweise in böser Absicht. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker