ZDF überträgt den TV-Gottesdienst live aus der Autobahnkirche
Sonntag heißt es »Exter ab«

Vlotho (WB). Die Autobahnkirche in Exter hat sich seit Freitagnachmittag in ein Fernseh-Studio verwandelt. Auf dem Vorplatz hatten Übertragungs- und Schnittwagen sowie die Technik-Lkws Position bezogen. Techniker verlegten Kabel, montierten Beleuchtung und bauten Kameras auf.

Samstag, 06.07.2019, 10:00 Uhr
Gemeindepfarrer Ralf Steiner und ZDF-Produktionsleiterin Sylke Hart inspizieren am Freitagmittag die Exteraner Kirche, in der Kameras und Beleuchtung für die Live-Übertragung des Gottesdienstes am Sonntagmorgen aufgebaut werden. Foto: Joachim Burek

Bis Sonntag um 9.30 Uhr, wenn aus der Mainzer Zentrale das Kommando »Exter ab« kommt, muss alles sendebereit sein. Dann wird der sonntägliche ZDF-Fernseh-Gottesdienst live aus der evangelischen Autobahnkirche Exter übertragen. Anlass ist der runde Geburtstag »60 Jahre Autobahnkirche Exter«, der am deutschlandweiten »Tag der Autobahnkirchen« gefeiert wird.

Ablaufplan wird streng eingehalten

»Wenn das Signal zur Live-Übertragung ertönt, geht alles streng nach dem geplanten Ablaufplan. Für die Übertragung sind genau 44 Minuten und 30 Sekunden eingeplant. Predigt, Lesungen, alles muss auf die Sekunde passen«, berichtete Sylke Hart, die für die Sendung verantwortliche Produktionsleiterin.

Fünf Kameras und drei Kilometer Kabel

Damit alles klappt, wird bis Sonntag mehrfach geprobt. Daher musste der Aufbau bis zur ersten Gemeindeprobe am Freitagabend 19 Uhr stehen. Unter den strengen Augen des Technischen Leiters Thomas Rübenich wurden vom 12 Mann starken Team inklusive Helfern aus Exter drei Kilometer Kabel verlegt, Bühne und Beleuchtungstraversen in der Kirche aufgebaut sowie die Beleuchtung montiert. Außerdem wurden fünf Kameras eingerichtet und in Position gebracht, drei unten im Kirchenraum und zwei auf der Empore, um später Bläserchor und Orgelspiel in Szene zu setzen.

Generalprobe am Samstag

Bereits am Freitagnachmittag waren auch Regisseurin Helga Dubnyicsek, die verantwortliche Redakteurin Charlotte Magin und Stephan Fritz von der EKD vor Ort, um Drehbuch und Sendeablauf abzustimmen. »Am Samstagmorgen wird ein Kamerateam Außenaufnahmen machen, am Samstagnachmittag ist dann die Generalprobe mit allen Mitwirkenden«, erläuterte Sylke Hart.

Den Gottesdienst, der um 9.30 Uhr beginnt, hat Gemeindepfarrer Ralf Steiner passend zum Autobahnkirchen-Geburtstag unter das Motto »Gott am Weg« gestellt. »Auch in unseren Zeiten großer Mobilität braucht es Kirchen am Weg«, erläuterte Pfarrer Steiner. Ein Bläserchor, ein Vokalensemble und Lektoren aus der Gemeinde werden die Feier mitgestalten.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751752?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Vereinzelt illegale Corona-Atteste
Symbolbild. Wo eine Maskenpflicht gilt, kann der jeweilige Hausherr entscheiden, ob er Atteste zur Maskenbefreiung anerkennt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker