1. Vlothoer Schulkongress in Valdorf zum Einsatz moderner Medien im Unterricht – mit Video
Umzug ins digitale Klassenzimmer

Vlotho (WB). In den modernen Klassenzimmern hat die Kreidetafel ausgedient – schon in den Grundschulen. Abgelöst wurde sie von I-Pad, Beamer und digitalen Tafeln. Mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht der Grundschule hat sich daher der erste Vlothoer Schulkongress beschäftigt. Gastgeberin war die Grundschule Valdorf.

Donnerstag, 04.07.2019, 03:30 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 08:46 Uhr
Das Team um Damaris Plutschinski , Guido Höltke und Annelene Schulte (von links) hat den ersten Vlothoer Schulkongress zum Einsatz digitaler Medien im Grundschulunterricht vorbereitet.

»Beim Einsatz moderner Medien im Unterricht geht es derzeit raus aus den Computerräumen und rein in die digital ausgestatteten Klassenräume«, beschrieb Valdorfs Schulleiterin Annelene Schulte die aktuelle Entwicklung.

Annelene Schulte moderiert

Gemeinsam mit Damaris Plutschinski vom Grundschulverbund Uffeln/Exter und Guido Höltke, Schulleiter des Weser-Gymnasiums, sowie dem Vorbereitungsteam hatte sie den Schulkongress organisiert. Eingeladen waren 75 Lehrerinnen und Lehrer der Vlothoer Grundschulen, der Grundschule am Habichtsberg aus Kalletal-Langenholzhausen sowie des Weser-Gymnasiums und der Weser-Sekundarschule aus Vlotho. An der Tagung nahmen außerdem Britta Koch-Linnenbeker vom Schulbüro der Stadt sowie Sylvia Starke, zuständig für Medienausstattung und IT, teil. »Ziel des Kongresses ist, den Lehrkräften der weiterführenden Schulen einen Einblick in die Arbeit der Grundschulen beim Einsatz digitaler Medien im Unterricht zu geben«, erläuterte Annelene Schulte.  Beim späteren Übergang an die weiterführenden Schulen könnten dort leichter die Anknüpfungspunkte für den digitalen Unterricht gefunden werden, führte sie weiter aus. Außerdem bekämen auch die Grundschulkollegen weitere Anregungen.

Vor Beginn des Workshops dankte die Schulleiterin dem Vorbereitungskreis und allen Helfern sowie der Stadt Vlotho, die als Schulträger eine Warenkorb für digitale Medien zusammengestellt habe, aus dem die Schule ihre benötigten Bausteine aussuchen könnten.

Grußwort der Schulrätin

In ihrem Grußwort bezeichnete danach die zuständige Schulrätin Gabriele Ortner den Kongress als eine »großartige Idee«, da er auf Vernetzung aufbaue. »Es ist hervorragend, dass die Workshops schul- und kreisübergreifend angeboten werden und so viele Kollegen weiterführender Schulen hier teilnehmen«, sagte sie. Außerdem lobte sie den Praxisbezug der Tagung: »Es geht hier um den täglichen Einsatz der digitalen Medien und um das konkrete Tun im Unterricht.«

Sechs Workshops

Anschaulich präsentierten dann die Referenten in sechs Workshops die verschiedenen Aspekte digitalen Grundschulunterrichts zu folgenden Themen:

Im Workshop 1 referierten Ina Uhtmeier und Damaris Plutschinski (Grundschule Exter) zum Thema: »Webbasierte Anwendungen im Unterricht – Vorstellung und Erprobung ausgewählter Internetdienste«.

Workshop 2: »Wie entsteht ein Trickfilm?« Dieses Gemeinschaftsprojekt präsentierten Helena Müller von der Langenholzhauser Grundschule und Lena Wortbröker von der Grundschule Valdorf.

Workshop 3: »Fächerübergreifend E-Books auf dem iPad gestalten – Praktische Beispiele mit dem Book Creator.« Referentin: Constanze Nolting, Grundschule Vlotho.

Workshop 4: »Der Schritt von der Kreidetafel zur digitalen Tafel«. Dieses Thema stellten Petra Krüger und Sophia Paulsen (beide Grundschule Valdorf) vor.

Workshop 5: »Lego WeDo im Sachunterricht«. Susanne Göx vom Kompetenzteam Herford zeigte den Workshopteilnehmern den Einsatz dieser programmierbaren Lego-Roboter.

Workshop 6: »Ozobot-Roboter im Unterricht«. Stefan Vogel vom Kompetenzteam Minden-Lübbecke führte vor, wie Schüler mit Hilfe dieser Roboter in die Welt des Programmierens eintauchen können.

Nach dem Abschlussforum gab Gastgeberin und Moderatorin Annelene Schulte den Tagungsteilnehmern die Einladung für einen künftigen zweiten Schulkongress zu diesem Thema mit auf den Weg. »Bei der Nachfolgeveranstaltungen sollen die weiterführenden Schulen der Stadt den Grundschulkollegen einen Einblick in den Unterrichtseinsatz digitaler Medien in ihren Schule geben«, kündigte Annelene Schulte an.

Kommentar

Die Schulen haben sich in Sachen Digitalisierung längst auf den Weg gemacht. Die Vielfalt der Möglichkeiten wurde jetzt beim ersten Vlothoer Schulkongress präsentiert. Dieser diente der Vernetzung der Grundschulen untereinander und der Abstimmung mit den weiterführenden Schulen beim Standard des digitalen Unterrichts. Gelingt dies, sind die Schüler für den Wechsel in die künftigen digitalen Klassenzimmer an Gymnasium und Sekundarschule bestens vorbereitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6746425?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker