Technisches Kulturdenkmal kann am Pfingstmontag besichtigt werden
Hammerschmiede in Aktion

Vlotho (WB). Am Pfingstmontag, 10. Juni, öffnet der Heimatverein die Hammerschmiede Gnuse im Untergeschoss vom Gasthaus Schadde, Seebruchstraße 3, für alle neugierigen Entdecker.

Samstag, 08.06.2019, 18:04 Uhr aktualisiert: 09.06.2019, 11:06 Uhr
Holger Wetter zeigt den Besuchern, wie früher in der Schmiede gearbeitet wurde. Foto: Jürgen Gebhard

Gemeinsam mit dem Schmied Holger Wetter können die Besucher an diesem Tag wieder einmal die Schmiede in Kleingruppen erkunden und dabei das Wasserrad, den Schwanzhammer und diverses Werkzeug sowie Gebrauchsgegenstände von damals bewundern. Der Heimatverein und die Stadt Vlotho haben gemeinsam die Öffnung ermöglicht. Stadtsprecherin Nicole Schweitzer: »Kommen Sie vorbei! Eine Schmiede dieses Typs mit komplett erhaltenem Inventar am original Standort ist in Westfalen einzigartig.«

Schutzbekleidung wird zur Verfügung gestellt. Für die kleinen Besucher gibt es draußen Spiel und Spaß beim Werfen mit selbst geschmiedeten Hufeisen. Die Hammerschmiede öffnet von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum »Tag des Offenen Denkmals« am Sonntag, 8. September, wird die Hammerschmiede dann das nächste Mal mit eigenem Angebot geöffnet sein.

Die Anlage

Die historische Hammerschmiede Gnuse besitzt ein Wasserrad mit 24 Schaufeln. Das Wasserrad hat einen Durchmesser von 2,46 Meter, die Holzwelle mit ihren elf Nocken ist 4,80 Meter lang und hat einen Durchmesser von 68 Zentimetern. Früher gab es zwei bis drei Wasserräder, ab 1963 ein Wasserrad und eine Durchströmungsturbine. Das Wasserrad betreibt die Nockenwelle, diese den Schwanzhammer.

Bis 1978 wurde die Anlage von verschiedenen Schmieden genutzt. Der letzte Besitzer war Paul Gnuse, nach ihm ist die Schmiede heute benannt.

Der Heimatverein Vlotho macht sich seitdem dafür stark, die zu diesem Zeitpunkt komplett eingerichtete Schmiede als »Museum in Aktion« fortleben zu lassen. Die Hammerschmiede Gnuse gilt inzwischen als ein bedeutendes technisches Kulturdenkmal.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6672861?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker