2. Vlothoer Wirtschaftsgespräch: Netzwerk »It’s OWL« stellt Fördermöglichkeiten vor – mit Video
Fit für den digitalen Wandel

Vlotho (WB), Das Technologie-Netzwerk »Intelligente technische Systeme Ostwestfalen-Lippe«, kurz »It’s OWL« genannt, hat sich beim zweiten Vlothoer Wirtschaftsgespräch heimischen Unternehmen und Betrieben vorgestellt. Auf Einladung der Stadt Vlotho fand das Wirtschaftsforum in den Räumen der Firma Kannegiesser statt.

Donnerstag, 06.06.2019, 03:30 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 09:04 Uhr
Bürgermeister Rocco Wilken und Christiane Stute (Vlotho Marketing, Mitte) bedanken sich bei den Referenten des Wirtschaftsgesprächs, von links: Hans-Dieter Tenhaef (MIT Exter), Klaus Peter Jansen (Netzwerk »It’s OWL«) und Michael Harre (Leiter Technisches Marketing bei Kannegiesser). Foto: Joachim Burek

Themenschwerpunkt war das Angebot von »It’s OWL«, besonders kleinere und mittlere Unternehmen bei Projekten auf dem Weg zur Digitalisierung und Umstellung auf die Anforderungen der Arbeitswelt 4.o zu unterstützen.

Neue Herausforderung

Nach der Begrüßung durch die Hausherrin Tina Kannegiesser von der Kannegiesser-Geschäftsführung hatte Bürgermeister Rocco Wilken das Forum eröffnet und die Referenten sowie Vertreter aus der heimischen Wirtschaft, von den Gewerkschaften, aus Stadtverwaltung, der Politik und vom Kreis Herford begrüßt. »Angesichts der rasch voranschreitenden digitalen Transformation von Prozessen in der Arbeitswelt und der Logistik stehen die Firmen vor großen Herausforderungen, die aber auch angesichts des Fachkräftemangels eine große Chance sind«, stellte Wilken fest. Die Fragestellung dieses Gedankenaustausches soll daher sein, wie Betriebe künftig Technologie und Logistik digital vernetzen und diesen Wandel sozial-verantwortlich handhaben wollen, sagte Wilken.

In seinem Einführungsreferat hatte Michael Harre, Leiter Technisches Marketing der Firma Kannegiesser, das Unternehmen als Weltmarktführer moderner Wäschereitechnik vorgestellt. Er betonte, dass die Digitalisierung und im nächsten Schritt die Roboterisierung bei der Vernetzung intelligenter Wäschereitechnik für Kannegiesser die Voraussetzung sei, um den Kunden weltweit einen Mehrwert anbieten zu können.

Förderung über Transfer-Gutschein

Dass auch kleinere und mittlere Betriebe des Mittelstands beim digitalen Wandel mithalten können, dafür setzt sich das Netzwerk ostwestfälisch-lippischer Global-Player »It’s OWL« ein. Referent Klaus Peter Jansen stellte die verschiedenen Formen des Transfer-Gutscheins vor, den das Netzwerk anbietet. Dabei wird zunächst ein Partner in der Forschung für das jeweilige mittelständische Unternehmen gesucht. Mit diesem Partner würden dann zum Beispiel bestehende Arbeits- oder Vertriebsprozesse analysiert und in einem mehrmonatigem Projekt die digitale Umstellung oder Vernetzung erarbeitet. »It’s OWL« fördert dieses Projekt je nach Umfang mit bis zu 60.000 Euro.

»Vernetzung ist notwendig«

Über seine Erfahrungen mit dieser Förderung berichtete im Anschluss Hans-Dieter Tenhaef, Geschäftsführender Gesellschafter von MIT Exter. »Gemeinsam mit It’s OWL haben wir als Partner das Fraunhofer Institut gefunden, das mit uns ein komplett neues digitales Logistikkonzept für unsere drei Firmenstandorte in Exter entwickelt. Bei dem 31.000-Euro-Projekt unterstützt uns das Netzwerk mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro«, berichtete der Chef des Exteraner Industrietechnik-Herstellers. Sein Rat: »Insbesondere die kleineren Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten müssen aufpassen, dass sie angesichts des digitalen Wandels und der Robotertechnik nicht abgehängt werden. Unternehmen müssen sich daher heute vernetzen, wenn sie bestehen wollen.«

Für die Gewerkschaft hatte IG-Metall-Vertreter Peter Kleint in der anschließenden Frage- und Gesprächsrunde darauf hingewiesen, dass es wichtig sei, auch die Betriebsräte in diese Transmissions-Prozesse mit Blick auf sozial-verträgliche Lösungen einzubeziehen. Abschließend wies Vlothos Stadtentwickler Michael Fißmer gerade auch die kleinen Betriebe darauf hin, dass die Stadt Vlotho auch als Ansprechpartner für die Kontaktvermittlung zu »It’s OWL« zur Verfügung stehe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6668400?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Corona-Ausbruch bei Tönnies: Behörde unter Druck
Die Bezirksregierung in Detmold. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker