Grundschule Exter: Hausmeister Peter Löhr wird in den Ruhestand verabschiedet
Die gute Seele geht

Vlotho (WB). »Wem gehört die Schule?«, lautet die Frage, die bisher alle Exteraner Grundschüler auf Anhieb mit »Peter« beantworteten. Das hat sich seit Dienstag dieser Woche geändert, denn der Hausmeister Peter Löhr ging jetzt in den Ruhestand.

Freitag, 03.05.2019, 11:00 Uhr
Auf einem geschmückten Stuhl nimmt Peter Löhr, langjähriger Hausmeister der Grundschule Exter, in der Sporthalle Abschied von der Berufstätigkeit. Foto: Gisela Schwarze

Verabschiedet wurde er von Lehrern, Erziehern und Kindern während einer Feierstunde in der Sporthalle der Grundschule auf einem festlich geschmückten Stuhl. Schulleiter Heinz-Wilhelm Wetehof dankte Peter Löhr im Namen des gesamten Kollegiums: »35 Jahre war Peter Löhr an der Grundschule Hausmeister, heute ist sein letzter Arbeitstag. Er war nicht nur ein Hausmeister, er war ein Meister der Schule.«

Können und Hilfsbereitschaft

Das gesamte Areal habe der inzwischen 65-Jährige meisterhaft in Ordnung gehalten. »Er war die gute Seele unserer Schule.« Durch fachliches Können, Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit und auch konsequente Haltung habe sich der Hausmeister die Achtung von Klein und Groß erworben. Er habe ständig für alle eine helfende Hand gehabt, habe Gelände und Gebäude voller Umsicht sauber und ordentlich gehalten, habe Ideen gehabt und einiges verbessert.

»Gehen lassen wir ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge«, so der Schulleiter. »Nichts bleibt, wie es war. Einfach spitze, dass du da warst«, fügte er an die Hauptperson gerichtet hinzu. Das lachende Auge blicke auf die Zukunft des Rentners Peter Löhrs, dem nun ein Umzug in ein neues Zuhause mit Garten bevorstehe: »Wir wünschen ihm Zufriedenheit und alles Gute.« Das weinende Auge sehe dem Fehlen des vertrauten Ansprechpartners entgegen. Mit einem Rückblick in Versform, einem Präsent als Flachgeschenk und einem schmucken Namensschild »Peter« verabschiedete Heinz-Wilhelm Wetehof seinen »guten Geist«.

Ein Apfelbaum für den Garten

Das Lehrerkollegium präsentierte einen Vortrag, in dem es die Vorzüge des Rentnerdaseins aufzählte. »O Rentnerzeit, wie bist du schön zu jeder Zeit. Du kannst noch lang im Bett verweilen, wenn andre schon zur Arbeit eilen«, hieß es darin. Die Schulpflegschaftsvorsitzende Natascha Meier überreichte dem scheidenden Hausmeister im Namen der Eltern für den neuen Garten einen Apfelbaum. Sie würdigte die vertraute Zusammenarbeit mit dem Hausmeister ihrer eigenen Schulzeit: »Du warst schon da, als ich hier zur Schule ging.«

Natascha Meier begrüßte mit Blumen Peter Löhrs Nachfolgerin Elke Deppe. Nach einem Ständchen der Schukis aus der benachbarten Kindertagesstätte »Villa Kunterbunt« verabschiedeten die Schulkinder aus der Grundschule ihren beliebten Hausmeister mit »Wir singen dir tschüss«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6582195?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker