Supermarkt-Kunde will mit nachgemachtem Fünfhunderter bezahlen
Schriftzeichen warnen vor Fälschung

Vlotho (WB). Die aufgedruckten chinesischen Schriftzeichen warnen davor, den 500-Euro-Schein wie echtes Geld zu benutzen. Aber auch ohne Chinesisch-Kenntnisse kam der Kassiererin in einem Vlothoer Supermarkt dieser Fünfhunderter seltsam vor . Ein 67-Jähriger aus Bad Oeynhausen hatte am Montagvormittag versucht, damit seinen Einkauf zu bezahlen. Der Kassierin fielen das viel zu feste Papier und der Aufdruck auf. Sie alarmierte die Polizei. Die Beamten befragten den Kunden und stellten den falschen Fünfhunderter sicher.

Mittwoch, 06.03.2019, 10:29 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 10:34 Uhr
Die chinesischen Schriftzeichen konnten mit Hilfe der Sinologen der Ruhr-Universität Bochum entziffert werden. Ein Supermarkt-Kunde war mit dem Schein aufgefallen. Foto: Polizei

Die Aufschrift konnte inzwischen mit Hilfe des Fachinstituts für Sinologie an der Ruhr-Universität Bochum entziffert und übersetzt werden. Uwe Maser, Sprecher der Kreispolizeibehörde Herford: »Es handelt sich bei den Schriftzeichen um kontinentales Chinesisch. Die letzten drei Zeichen warnen davor, den Schein in Verkehr zu bringen.«

Bei dem Schein handelt es sich um Anschauungsmaterial, mit dem in China Bankmitarbeiter geschult werden. Uwe Maser: »Die Frage bleibt: Wie ist dieser Schein zu uns nach Ostwestfalen gekommen?« Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6452243?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Hitler-Parodie auf Handy: Polizistin zu Unrecht beurlaubt
„Weihnachten mit Hitler“ heißt die Parodie, von der ein Polizist einen Screenshot verschickt haben soll. Foto: Youtube Foto:
Nachrichten-Ticker