100 Gäste lassen städtisches Winterprogramm mit Musik und guter Laune ausklingen
Senioren feiern Rosenmontag

Vlotho (WB). Zu einem bunten Nachmittag hat der städtische Seniorentreff zum Abschluss seines Winterprogramms am Rosenmontag die älteren Mitbürger Vlothos eingeladen.

Montag, 04.03.2019, 22:00 Uhr
Christel Maack, Bürgermeister Rocco Wilken, Sabine Selberg-Scherfeld und die Helferinnen des DRK (von links) gestalten den bunten Rosenmontags-Nachmittag für die Senioren Foto: Joachim Burek

Für die fröhliche Stimmung im Gemeindehaus von St. Stephan sorgten während der Kaffeerunde Marion Wiebesiek (Akkordeon) und Detlef Müller (Gitarre) als Duo »Acoustic made« mit Melodien zum Mitsingen. Zunächst brachte Sozialbetreuerin und stellvertretende Bürgermeisterin Christel Maack gemeinsam mit den etwa 100 Senioren den Geburtstagskindern der vergangenen Woche ein Happy-Birthday-Ständchen.

Grußwort des Bürgermeisters

Außerdem hieß sie in ihrer Begrüßung Bürgermeister Rocco Wilken willkommen, der ein Grußwort an die Senioren richtete. In seiner Ansprache wies er auf die große Bedeutung dieser »Komm-zu-uns«-Veranstaltungen hin, wie sie die Stadt mit dem Seniorentreff bereit halte. »Für dieses Angebot ist unter anderem auch der Seniorenbeirat mit verantwortlich, der in diesem Jahr wieder gewählt wird. Diese Gremium setzt sich sehr aktiv für die älteren Bürger ein. Daher wäre es schön, wenn Sie sich dort einbrächten und natürlich auch zu dieser Wahl gingen«, sagte Wilken.

Präsent als Dankeschön

Mit einem Präsent dankte er den Sozialbetreuerinnen Christel Maack und Sabine Selberg-Scherfeld. Dankeschön sagte er auch den Helferinnen des DRK, die für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sorgten. Als besondere bunte Überraschung hatte Sabine Selberg-Scherfeld für jeden Gast ein buntes »Osterei« mitgebracht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6446121?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Landrat: Versorgung der Tönnies-Werkvertragsarbeiter klappt nicht
In Verl reicht ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes einem Mann, der unter Quarantäne steht, ein Brot. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker