Zwei Frauen und zwei Kinder sind bei einem Unfall in Vlotho verletzt worden
In den Gegenverkehr gerutscht

Vlotho (WB). Zwei Frauen und zwei drei- und fünfjährige Kinder sind am Sonntag in Vlotho bei einem Unfall auf der Detmolder Straße leicht verletzt worden. Schuld war laut Polizei vermutlich zu hohe Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn.

Montag, 04.03.2019, 10:54 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 10:56 Uhr
Symbolfoto.

Zu dem Unfall kam es gegen 13.50 Uhr. Eine 63-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück befuhr mit ihrem schwarzen Renault die Detmolder Straße aus Richtung Exter. Die Polizei teilt mit, die Frau sei mutmaßlich auf der nassen Straße zu schnell gefahren. Sie geriet im Bereich einer Rechtskurve in den Gegenverkehr.

Ihr Renault touchierte zunächst einen entgegenkommenden schwarzen Opel Corsa, in dem eine 20-Jährige aus Minden saß. Anschließend kam die 63-Jährige mit ihrem Auto von der Straße ab und landete in einem Straßengraben.

Beide Autos abgeschleppt

Die 63-Jährige, zwei fünf und drei Jahre alte Kinder auf der Rücksitzbank des Renault sowie eine 27-jährige Mitfahrerin im Corsa erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden vorsorglich mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 12.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Detmolder Straße einseitig gesperrt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6444031?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Tönnies-Tochter „Tillman‘s“ darf Betrieb wieder aufnehmen
Anhänger stehen mit offenen Türen auf dem Betriebsgelände der Firma Tönnies. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker