Heizungsschaden sorgt in Grundschule für Unterrichtsausfall – auch Kita betroffen – mit Video Kältefrei in Exter

Vlotho (WB). Unfreiwilliger Winterferien-Nachschlag für die Exteraner Grundschulkinder: Aufgrund eines Heizungsschadens ist am Donnerstag der Unterricht an der Grundschule in Exter ausgefallen. Auch der benachbarte Kindergarten Villa Kunterbunt blieb geschlossen, da das Hauptgebäude von der Heizung mitversorgt wird. Am Freitag soll der Schaden wieder behoben sein.

Von Joachim Burek
Ausgerüstet mit dicken Pullovern informieren sich Schulleiter Heinz-Wilhelm Wetehof (Mitte) und Schulsekretärin Silvia Rose bei Hausmeister Peter Löhr über den Schaden an der Heizungsanlage. Techniker einer Fachfirma sind mit der Reparatur beauftragt.
Ausgerüstet mit dicken Pullovern informieren sich Schulleiter Heinz-Wilhelm Wetehof (Mitte) und Schulsekretärin Silvia Rose bei Hausmeister Peter Löhr über den Schaden an der Heizungsanlage. Techniker einer Fachfirma sind mit der Reparatur beauftragt. Foto: Joachim Burek

Die Eltern der betroffenen etwa 200 Kinder beider Einrichtungen waren bereits am Mittwochabend informiert worden, so dass ein Chaos und Betreuungsnotstände am Donnerstagmorgen ausblieben. »Wir sind glücklich, dass die Informationsketten in den Klassen und Gruppen so gut funktioniert haben und kein Kind heute früh ratlos vor verschlossenen Schultüren gestanden hat«, stellte Schulleiter Heinz-Wilhelm Wetehof am Donnerstag erleichtert fest. Außerdem sei er den Eltern dankbar, dass sie so schnell reagiert haben und Betreuung für den ausgefallenen Schultag organisieren konnten, sagte er.

Dank an die Eltern für die Unterstützung

Auch Kindergartenleiterin Kirsten Rinne konnte diesen Dank an ihr Team und die Elternschaft weitergeben. Auch dort seien die Eltern rechtzeitig informiert worden, um sich zu organisieren. »Für etwa 20 Kinder, die nicht Zuhause bleiben konnten, hatten wir in einem nicht betroffenen Nebengebäude Betreuung in einem geheizten Gruppenraum anbieten können«, erklärte sie.

Hausmeister Peter Löhr hatte am Mittwochabend den Heizungsschaden entdeckt. »Als es in meiner Hausmeisterwohnung plötzlich kalt wurde, bin ich gleich rüber in die Schule. Auch dort waren die Heizungen kalt«, berichtete er. Darauf habe er Schulleitung und Notdienst informiert. worauf die Telefonketten zu den Eltern in Gang gesetzt worden seien, um über den Schulausfall am nächsten Morgen zu informieren.

Mit dicken Pullis zum Dienst

Schulleitung, Sekretariat und Kollegium waren dennoch Donnerstag zum Dienst erschienen. Ausgerüstet mit Schals und Pullovern nutzten sie die unterrichtsfreie Zeit für Konferenzen und Aufräumarbeiten. Schulsekretärin Silvia Rose hatte sich sogar einen Heizlüfter ins Büro gestellt, um bei den winterlichen Temperaturen, die nun auch ins Schulgebäude eingezogen waren, Dienst zu tun.

Ein dicker Pulli und eine warme Decke halfen Kindergartenleiterin Kirsten Rinne in ihrem Büro in der Kita über die vorübergehende »Eiszeit«. »Wer von dem Team unserer Erzieherinnen nicht Urlaub hat oder Überstunden abbaut, ist heute ebenfalls hier und nutzt die Zeit, um Büroarbeiten zu erledigen oder die zahlreichen Berichte zur pädagogischen Arbeit mit den Kindern zu schreiben«, erläuterte sie.

Heizungsersatzteile geordert

Wie Ralf Bornemann von der Liegenschaftsverwaltung der Stadt mitteilte, hätten Techniker der Wartungsfirma Ersatzteile geordert, die noch am Donnerstagabend eingebaut würden.

Die Schulleitung werde die Eltern daher erneut über Telefonketten informieren, dass am Freitag der Unterricht wieder stattfinden soll, hieß es am späten Donnerstagnachmittag auf Anfrage in der Schule.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310658?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F