Fördererverein des Vlothoer Gymnasiums unterstützt Internet-Scouts Viel Geld verteilt

Vlotho (WB). Finanzielle Mittel zum Wohl der Schüler des Weser-Gymnasiums zu verteilen, ist wesentliches Anliegen für den Fördererverein, so auch auf der diesjährigen Mitgliederversammlung.

Der Fördererverein hat 15.000 Euro für das WGV bewilligt, von links: Vorsitzender Michael Sawadski, Schulleiter Jörg Twele, stellvertretender Vorsitzender Dieter Jöst, Julia Latus (Schulpflegschaft), Hartmut Zerth (Schatzmeister), Lars Obernolte (Schulpflegschaft).
Der Fördererverein hat 15.000 Euro für das WGV bewilligt, von links: Vorsitzender Michael Sawadski, Schulleiter Jörg Twele, stellvertretender Vorsitzender Dieter Jöst, Julia Latus (Schulpflegschaft), Hartmut Zerth (Schatzmeister), Lars Obernolte (Schulpflegschaft).

Da keine Vorstandswahlen anstanden, konnte sich die Versammlung nach den Rückblicken auf das vergangene Geschäftsjahr durch den Vorsitzenden des Vereins Michael Sawadski und den Schatzmeister Hartmut Zerth rasch den zu fördernden Projekten zuwenden. Die Wunschliste der Arbeitsgemeinschaften, Fachschaften und Projektgruppen war groß, sodass es für die Runde galt, die Fördersumme von etwa 15.000 Euro möglichst gerecht aufzuteilen. Nach eingehender Diskussion wurde wie gewohnt einstimmig beschlossen, folgende Projekte zu annähernd gleichen Teilen zu fördern:

Digitale Ausstattung am WGV

Ein Teil der Fördersumme, etwa 2500 Euro, wird für die alljährlich anstehenden Projekte des Sozialen Lernens und für die Ausbildung von Streitschlichtern zur Verfügung gestellt.

Der gleiche Betrag ist für die Modernisierung der digitalen Ausstattung am WGV vorgesehen. Allerdings sollen nicht nur digitale Medien neu angeschafft, sondern gleichzeitig dazu sollen die Jugendlichen auch für die Risiken im Umgang mit der digitalen Welt sensibilisiert werden. Um dieses Ziel am WGV zu realisieren, werden zunächst zehn Schüler in einem dreitätigem Seminar zu Medienberatern ausgebildet (VZ vom 7. März: »Risiken und Chancen erkennen«). Diese Ausbildung zu »Internet-Scouts« wird vom Verein komplett finanziert. Auf Wunsch der Versammlung sollen die ausgebildeten Schüler mit ihrer Koordinatorin Katharina Peter Verein und Öffentlichkeit nach einer Einarbeitungszeit über erste Erfahrungen in ihrer neuen Tätigkeit berichten.

Zuschuss zur Schulausstattung

Im Jahr ihres 150-jährigen Bestehens wird auch die Schule mit einem finanziellen Zuschuss von 2500 Euro für ein gutes Gelingen der zahlreichen geplanten Veranstaltungen bedacht. Zu diesem Zweck sollen die technische Ausstattung der Licht- und Theater-AG verbessert sowie die Flure des Hauptgebäudes, insbesondere des erst kürzlich renovierten Pädagogischen Zentrums, durch dekorative Maßnahmen verschönert werden. Das neue WGV-Logo wurde bereits im Großformat auf der Bühne als Blickfang vor dem Bühnenvorhang aufgehängt.

Ebenso für Pflegemaßnahmen im Außenbereich steht im Jubiläumsjahr der Schule ein namhafter Betrag bereit. Nachdem bereits im letzten Jahr die größere Rundschleife der Finnbahn auf Kosten des Vereins instand gesetzt wurde, soll nun die kleinere Schleife nachfolgen. Somit wäre die Bahn für den Sponsorenlauf in der Jubiläumswoche im September wieder vollständig hergerichtet und für sportliche Zwecke einsetzbar.

Känguru-Wettbewerb und Ski-AG

Im Eingangsbereich der Schule werden im Forum mit Mitteln des Vereins die Pflege der Rosenbeete und die Reparatur der maroden Stufenanlage ermöglicht.

Die restlichen Gelder stehen mit jeweils kleineren Beträgen den Fachschaften Mathematik und Sport für den Känguru-Wettbewerb beziehungsweise zur Anschaffung von Geräten für den Pausensport zur Verfügung. Kleinere Beträge erhalten auch die SV, die Sanitäts- und die Ski-AG. Auch die Bibliothek und die Schüler der Stufe Q2 für ihre Entlassfeier mit einem Zuschuss bedacht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.