Abbau zum 1. Januar – Vlotho erlaubt keine Standorte auf öffentlichen Flächen mehr Altkleider-Container müssen weichen

Vlotho (WB). Überquellende Altkleidercontainer, dazu im direkten Umfeld wild abgelagerter Sperr- und Hausmüll: Damit soll ab Jahresbeginn in Vlotho Schluss sein.

Von Joachim Burek
In den meisten Fällen kein schöner Anblick: die zugestopften und von wildem Müll verunzierten Altkleider-Container-Standorte.
In den meisten Fällen kein schöner Anblick: die zugestopften und von wildem Müll verunzierten Altkleider-Container-Standorte. Foto: Jürgen Gebhard

Zum 1. Januar 2018 werden daher die auf öffentlichen Flächen befindlichen Container für Altkleider und Schuhe abgebaut. Das hat die Stadt Vlotho jetzt mitgeteilt. »Damit setzen wir einen entsprechen Beschluss des zuständigen Betriebsausschusses um«, erläutert Christian Hohmeier von den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben auf Anfrage.

Die Belegung der öffentlichen Plätze durch diese Container störe zum einen aus verkehrlichen Gründen. »Zum anderen sind diese Standorte rund um die Container total vermüllt und die Stadt muss diesen Unrat auf eigene Kosten entsorgen«, begründet Christian Hohmeier den Beschluss.

Müll liegt rings um die Container

Da es genügend Container dieser Art auf privaten Plätzen gebe, sehe die Stadt den Bedarf für die Belegung öffentlicher Flächen nicht und werde daher solche Sondernutzungs-Erlaubnisse nicht mehr erteilen. Betroffen von dieser Maßnahme sind unter anderem die Container-Standorte Herrenwiese, Oelmühlenplatz, am Friedhof Uffeln, am Regenrückhaltebecken oder am Ausbauende Südspange/Höhe Sportplatz.

Die Standorte auf Privatflächen, zum Beispiel am DRK-Heim (Zollweg 3) am WEZ, am Marktkauf, Aldi oder an der Salzuflener Straße blieben natürlich erhalten. Weitere Container-Standorte können bei den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben unter der Rufnummer 05733/913186 mitgeteilt werden.

Altkleider können auch abgeholt werden

Die Stadt weist weiterhin darauf hin, dass für die Abgabe von Altkleidern und Schuhen den Bürgern außerdem die im Abfallwegweiser beschriebenen Services, zum Beispiel Recycling-Börse, zur Verfügung stehen. Auch besteht einmal im Monat die Möglichkeit, Altkleidersäcke zur Abholung am Grundstück bereitzustellen.

Nähere Auskünfte dazu erhalten die Bürgerinnen und Bürger unter der Telefonnummer 05733/924429.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.