Weser-Sekundarschule lädt zum Tag der offenen Tür ein Schule der Vielfalt

Vlotho (VZ). Wie sieht Unterricht an der Weser-Sekundarschule (WSV) aus? Das haben die Viertklässler, die im Sommer an eine weiterführende Schule wechseln, jetzt kennelernen können. Schüler und Lehrer der WSV hatten zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Von Hannah Gebhard
Der Reitverein Fridericus Rex Valdorf ist mit zwei Pferden dabei: Pascal Sievering vom Reitverein und die Lehrerinnen Stefanie Dreischmeier und Kathrin Klocke (von links) erklären den Kindern alles rund um den Reitunterricht.
Der Reitverein Fridericus Rex Valdorf ist mit zwei Pferden dabei: Pascal Sievering vom Reitverein und die Lehrerinnen Stefanie Dreischmeier und Kathrin Klocke (von links) erklären den Kindern alles rund um den Reitunterricht. Foto: Hannah Gebhard

Mitmachen und Ausprobieren

Das Programm begann um 15 Uhr: Die Schüler der 6a und 6c der Weser-Sekundarschule hießen die Besucher mit verschiedenen Liedern willkommen. In einer kurzen Begrüßung zeigten sich Schulleiterin Barbara Herbeck und Unterstufenkoordinatorin Nalan Karhan erfreut über die vielen interessierten Besucher.

Anschließend konnten sich Eltern und Kinder der vierten Klassen der Grundschulen umfassend informieren. Das Kollegium und einige engagierte Schüler boten viele Gelegenheiten zum Mitmachen und Ausprobieren. In den Fächern Naturwissenschaften, Technik, Hauswirtschaft und Informatik konnten Fachräume sowie spanende Experimente, Holzarbeiten, künstlerische Arbeiten, Kochrezepte und Computerprogramme ausprobiert werden. In den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Gesellschaftslehre konnte an einer Unterrichtseinheit teilgenommen werden.

Differenzierte Schulangebot

Außerdem wurde das umfassende und differenzierte Schulangebot der Sekundarschule I vorgestellt: Die »Schule der Vielfalt« nimmt Kinder mit unterschiedlichsten Fähigkeiten, Neigungen und Begabungen auf. In den Jahrgangsstufen fünf und sechs findet der Unterricht gemeinsam im Klassenverband statt. Ab der siebten Klasse finden individuelle Grund- und Erweiterungskurse statt.

Es gab Infostände zur Schullaufbahn, zu Schulabschlüssen, zum Wahlpflichtunterricht, zum Förder- und Forderunterricht und zum offenen Ganztag. Die Differenzierungsfächer stellten sich mit Experimenten vor und gaben einen Überblick über die aktuellen Methoden und die Didaktik. Auch Deutsch als Zweitsprache konnte kennengelernt werden. »Wir passen uns mit modernen Methoden an die aktuellen Gegebenheiten an. Dadurch wird unser ausdifferenziertes Lernangebot vervollständigt und immer angepasst«, sagt Nils Büscher, Pressebeauftragter der Schule

Unterhaltung und Stimmung

Auch die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften wie Schach-AG oder Ski-AG stellten sich vor. Die Schulband spielte Lieder und sorgte für reichlich Unterhaltung und Stimmung. Besonderer Höhepunkt waren die Pferde des »Reitvereins Fridericus Rex Valdorf«. Seit vier Jahren besteht die Kooperation zwischen Reitverein und dem fünften und sechsten Jahrgang. Ziel ist die Prüfung für das offizielle Reitabzeichen »RA10« zum Abschluss des Halbjahres.

In der Cafeteria sorgte der Förderverein für die Bewirtung der Besucher. Schüler der zehnten Klasse verkauften Waffeln. Das Geld der Einnahmen nutzen sie für ihren Abschluss. »Wir sind sehr zufrieden mit dem Tag der offenen Tür. Der Zulauf war sehr gut, es sind viele Schüler der vierten Klassen und Eltern gekommen. Ein großes Dankeschön geht an die tolle Vorbereitung und Organisation«, sagte Nils Büscher.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.