Verein Corona Historica lädt an der Grundschule Vlotho-Uffeln zum Markt ein Zeitreise ins Mittelalter

Vlotho (WB). Der Mittelalterverein »Corona Historica« lädt zu einem großen Mittelaltermarkt ein. Am 26. und 27. August werden an der Grundschule Uffeln Schwertfechten, Bogenschießen und historische Tänze gezeigt. Fahrende Händler bieten ihre Waren an und das mittelalterliche Lagerleben wird präsentiert.

Von Hannah Gebhard
Ritter, Burgfräulein, Bauern, Landsknechte und Recken: Der Verein »Corona Historica« lädt am Wochenende 26. und 27. August zum großen Mittelaltermarkt auf das Gelände der Grundschule Vlotho-Uffeln ein.
Ritter, Burgfräulein, Bauern, Landsknechte und Recken: Der Verein »Corona Historica« lädt am Wochenende 26. und 27. August zum großen Mittelaltermarkt auf das Gelände der Grundschule Vlotho-Uffeln ein. Foto: Hannah Gebhard

Der Mittelalterverein möchte die Besucher auf eine historische Reise in die Vergangenheit mitnehmen. Sie werden auf eine bunte Gruppe von Menschen treffen, die mit ihren Gewandungen das 9. bis 16. Jahrhundert repräsentieren.

Die Mitglieder der »Corona« wollen den Besuchern authentisch zeigen, wie das Leben im Mittelalter aussah und was die Menschen zu der Zeit bewegte. »Wir stehen für das Mittelalter und geben weiter, wie es wirklich war«, sagt Burkhard Hildebrandt vom Vorstand.

Spielleute »Forum Porcina« treten auf

Der Markt beginnt am Samstag um 12 Uhr, um 13 Uhr findet die feierliche Eröffnung mit einem Umzug statt. Anschließend gibt es eine musikalische Darbietung der Spielleute »Forum Porcina«. Auch mittelalterliche Tänze von Mitgliedern der »Corona« stehen auf dem Programm.

Besonderes Glanzlicht sind die Vorführungen der Falknerei Eulenhof. Sie werden sechs Greifvögel vorstellen und im Einsatz zeigen. Am Samstagabend findet um 21 Uhr eine große Feuershow statt.

Greifvögel und Feuershow

Außerdem können sich Kinder und Erwachsene an einer Bogen- und Armbrustbahn testen, die »Corona« wird ihre Waffen präsentieren und Fechttraining des 15. bis 17. Jahrhunderts vorführen. Dabei zeigen sie mit handgeschmiedeten Blankwaffen die ritterlichen Tugenden.

Gegen Hunger und Durst werden eine Braterei und eine Taverne aufgebaut. Ebenso wird ein Bäcker vor Ort backen. Diverse Händler und Handwerker aus ganz Deutschland stellen aus. Sie werden unter anderem Leder verarbeiten, Bogen bauen und Eisenwaren schmieden.

Schmuck, Bücher, Kinderspielzeug, Felle, Weine und Liköre können erworben werden. Riemer, Korbflechter und Schmied präsentieren handwerkliche Künste. Aus Polen stellt ein Fellhändler aus, ein ungarischer Händler verkauft Tonflöten.

Auch eine Heerlagerschau ist möglich. Befreundete Mittelalter- und Wikinger-Lager zeigen das Alltagsleben, Kinderspiele und Waffen. In der Lagerküche versorgt ein Koch die Gruppe mit historischem Essen vom Holzfeuer.

Ältester Mittelalterverein Deutschlands

»Corona Historica« ist der älteste Mittelalterverein Deutschlands. Der Sitz ist in Bad Oeynhausen. Er kommt das erste Mal nach Vlotho. »Auf dem Gelände der Grundschule Uffeln haben wir mit über 10 000 Quadratmetern ein super Gelände mit ausreichend Platz für unseren Markt und das Heerlager«, freuen sich die Mitglieder. Mit der Planung haben sie bereits vor einem Jahr begonnen. Der Eintritt beträgt fünf Euro, Kinder unter Schwertmaß (1,20 Meter) bezahlen keinen Eintritt.

»Für die Regelung des Straßenverkehrs und der Parkplätze suchen wir noch Ordner. Pro Tag benötigen wir zwölf Helfer ab einem Alter von 16 Jahren«, sagt Axel Palsbröker. Interessierte können sich unter der E-Mail-Adresse info@coronahistorica.de melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.