Große Herde sorgt in Vlotho für Aufsehen Schafe ziehen durch die Stadt

Vlotho (WB). Eine riesige Schafherde hat sich am Mittwoch den Weg zuerst durch die Innenstadt und dann über die Weserbrücke gebahnt. Der Verkehr kam teilweise zum Erliegen.

Von Jürgen Gebhard
300 bis 400 Schafe unterwegs auf der Weserbrücke.
300 bis 400 Schafe unterwegs auf der Weserbrücke. Foto: Jürgen Gebhard

Unterwegs vom Bonneberg nach Uffeln

»Es sind wohl 300 oder 400 Tiere mit den Lämmern«, sagte Schäfer Daniel Kalinasch aus Vlotho-Exter. In den vergangenen Tagen standen die Schafe noch auf einer naturbelassenen Wiese auf dem Bonneberg. Das nahrhafte Grün hatten die vierbeinigen Rasenmäher bald abgeerntet.

Den neuen Weidegrund fand der Schäfer in Uffeln. Um dort hin zu gelangen, musste die Herde mehrere Kilometer über den Asphalt tragen. Der Schäfer mit seinen drei Hütehunden ging vorweg, sein Gehilfe am Ende passte auf, dass kein Schaf zu lange am Grün der Seitenstreifen knabberte. Autofahrer mussten anhalten. Viele zückten ihre Smartphones und hielten das ungewohnte Bild fest.

Nach Straßenverkehrsordnung erlaubt

Die Straßenverkehrsordnung lässt den Viehtrieb auf der Straße zu. Das bestätigte Fahrlehrer Reinhard Hense, der auf der Weserbrücke im Stau stand. In Paragraf 28 heißt es: »Haus- und Stalltiere… sind … zugelassen, wenn sie von geeigneten Personen begleitet sind, die ausreichend auf sie einwirken können.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.