Noch wenige freie Tische beim Vlothoer Bürgerbrunch am 9. Juli Tafeln unter freiem Himmel

Vlotho (WB). Auf dem Sommerfelder Platz wird wieder in großer Runde getafelt: Am Sonntag, 9. Juli, findet dort der vierte Vlothoer Bürgerbrunch statt. »Erstmals schon vor den Sommerferien«, weist Christiane Stute auf eine Neuerung hin. Gemeinsam mit dem Vorstand der Werbe- und Interessengemeinschaft Vlotho (WIV) bereiten die Geschäftsführerin der Vlotho-Marketing GmbH und ihr Team diese beliebte Veranstaltung vor.

Von Jürgen Gebhard
Laden zum vierten Bürgerbrunch ein (von links): Christiane Stute und Maja Menke (Vlotho-Marketing) sowie Petra Schröer und Olaf Hundeloh (Werbegemeinschaft).
Laden zum vierten Bürgerbrunch ein (von links): Christiane Stute und Maja Menke (Vlotho-Marketing) sowie Petra Schröer und Olaf Hundeloh (Werbegemeinschaft). Foto: Jürgen Gebhard

Die ersten drei Auflagen des Vlothoer Bürgerbrunches hatten die Organisatoren immer im Spätsommer ausgerichtet. Mit Rücksicht auf eine ähnliche Veranstaltung auf dem Münsterkirchplatz in Herford am 27. August und damit zum Ende der Sommerferien konnte der für dieses Jahr zunächst angepeilte Termin nicht gehalten werden. Und eine Woche später (am 2. und 3. September) sollen auf dem Sommerfelder Platz der zweite Vlothoer »Street Food Market« und »Herbstlaub und winterfest« stattfinden.

»Sport-Reha« stellt die größte Gruppe

Der jetzt gefundene Termin am Sonntag, 9. Juli, kommt gut an. Das haben Vlotho-Marketing und Werbegemeinschaft bereits erfahren: Insgesamt 55 Bierzelt-Garnituren haben sie für das Event geordert. 40 davon sind inzwischen fest für diesen Tag von Vereinen, Firmen, Parteien oder anderen Gruppen und Institutionen reserviert worden. Die größte Gruppe wird mit zwölf Tischen voraussichtlich von der »Sport-Reha« aus dem benachbarten Gesundheitszentrum gestellt.

An einem Tisch haben acht Personen Platz. Die Reservierung pro Tisch kostet 15 Euro. Wer sich als Einzelpersonen anmeldet, zahlt 3 Euro. Reservierungen werden im Büro von Vlotho-Marketing entgegen genommen.

Erwünscht sind fantasievolle Tischdekorationen

Gewünscht, aber nicht gefordert, sind erneut fantasievolle Tischdekorationen oder auch entsprechende Verkleidungen. Für musikalische Unterhaltung beim Bürgerbrunch wird gesorgt, ebenfalls für Sonnenschutz. »Eigene Sonnenschirme können gerne aufgestellt werden«, sagt Christiane Stute.

Gute Stimmung sollten die Teilnehmer auf jeden Fall mitbringen. Ebenso nach Möglichkeit ihre Verpflegung. Die kann auf Wunsch allerdings auch wie in den vergangenen Jahren beim benachbarten Café »Tante Serap und Onkel Walter« geordert werden.

Bei Dauerregen fällt der Bürgerbrunch aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.