Anonymer Internet-Eintrag sorgt für Polizeieinsatz in Vlotho Amokhinweis am Gymnasium

Vlotho (WB). Ein im Internet anonym veröffentlichter Hinweis auf einen Amoklauf hat dafür gesorgt, dass am Montag im Weser-Gymnasium kein regulärer Unterricht stattfinden konnte. Die Polizei war mit mehreren Beamten präsent. Den Schülern wurde der Unterrichtsbesuch freigestellt. Klausuren fielen aus.

Von Jürgen Gebhard
Vor dem Gymnasium ist die Polizei präsent.                                    
Vor dem Gymnasium ist die Polizei präsent.                                     Foto: Jürgen Gebhard

In einem Internetportal war bereits am Donnerstag ein Hinweis auf einen für Montag bevorstehenden Amoklauf veröffentlicht worden. Der Hinweis war am Sonntag durch eine Schülerin entdeckt worden. Über diverse WhatsApp-Schülergruppen verbreitete sich die Nachricht. Schuleiter Jörg Twele selbst sei ebenfalls am Sonntag in Kenntnis gesetzt worden. Die Polizei sei unverzüglich informiert worden, sagt der Schulleiter.

Polizeifahrzeuge vor der Schule

Zum Unterrichtsbeginn am Montag standen mehrere Polizeiwagen vor der Schule. Zahlreiche der insgesamt 620 Schüler waren von ihren Eltern zuhause gelassen worden. Andere waren zunächst gekommen, wurden später auch nach Hause geschickt.

Lesen Sie mehr am Dienstag, 30. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Vlotho.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.