Erster Vlothoer Abendmarkt lockt viele Neugierige auf den Sommerfelder Platz Eine Premiere mit Biss

Vlotho (WB/pab). Die Premiere des Abendmarktes hätte ins Wasser fallen können – ist sie aber nicht. Pünktlich zur Eröffnung verzogen sich die schwarzen Wolken. Jede Menge Schau- und Kauflustige strömten zu den Ständen auf dem Sommerfelder Platz.

Sie stoßen auf eine gelungene Premiere an (von links). Sandra Sorhage (Vlotho Marketing), Stefan Eickhoff (Burgrestaurant), Christiane Stute, Malte Rosemeier (beide Marketing) und Susanne Plattner (Alt Heidelberg).
Sie stoßen auf eine gelungene Premiere an (von links). Sandra Sorhage (Vlotho Marketing), Stefan Eickhoff (Burgrestaurant), Christiane Stute, Malte Rosemeier (beide Marketing) und Susanne Plattner (Alt Heidelberg). Foto: Heike Pabst

Es duftet nach Flammlachs und heißem Burgerfleisch. Während zwei Pantomimen unaufdringlich gute Laune verbreiten, stehen viele Kunden mit Einkaufstaschen an den Ständen an. Am Käsestand, beim Fischwagen und bei den Obst- und Gemüsehändlern bilden sich Schlangen. Auch das Wildfleisch ist gefragt.

Überall bleiben Menschen stehen, plaudern miteinander. Sie nehmen auf den Bierbänken Platz oder lassen sich von Bärbel Schnieder aus Hiddenhausen die Vorzüge ihrer »Sträkelnadeln« erläutern, die sie zusammen mit viel farbenfroher Wolle anbietet. »Damit kann man fantastisch tunesisch häkeln!«

Wildfleisch und Sträkelnadeln

Etliche Besucher stöbern auch im Angebot des Buchladens von Ines Wedhorn-Tumat. Die Buchhändlerin schaut zufrieden auf das bunte Treiben. »Der Platz hier ist so toll hergerichtet worden«, sagt Ines Wedhorn-Tumat. »Es ist schön, wenn er jetzt richtig genutzt wird.«

Nela (7) hilft, auf dem Abendmarkt Spenden für das Sommerfest der Bonneberger Grundschule zu sammeln. Foto: Heike Pabst

Viele lächelnde Gesichter sind zu sehen. Auch Christiane Stute ist euphorisch. »Super, oder?« Diese Einschätzung der Geschäftsführerin von Vlotho Marketing teilen offenbar etliche der Anwesenden. Erika Reuter war sogar schon vor dem Sonnenschein da: »Wenn so was in Vlotho schon mal angeboten wird, dann muss man auch mal den Hintern hochkriegen.« Zur Sicherheit trägt sie eben ihre Winterstiefel.

Die Gelegenheit zum Besuch des Abendmarktes gibt es zunächst noch fünf Mal: am 25. Mai, 30. Juni, 28. Juli, 25. August und 29. September jeweils von 16 bis 20 Uhr. Eine Fortsetzung ist nicht ausgeschlossen. Und für den nächsten Abendmarkt am 25. Mai kündigt Christiane Stute weitere kleine Überraschungen an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.