Christiane Höhmann veröffentlicht zweiten Fall für ihre Kommissarin Anne Schall
Autorin schreibt Krimis auf dem Campingplatz

Vlotho (WB). Mitten in der Idylle scheint Christiane Höhmann auf die düstersten Ideen zu kommen. Die Autorin des Vlotho-Krimis »Puppenvater« schreibt gerne in ihrem Ferienhaus am Badesee Borlefzen. Nun hat die Paderbornerin mit »Untervörde« den zweiten Fall für Kommissarin Anne Schall vorgelegt.

Freitag, 31.10.2014, 09:56 Uhr aktualisiert: 31.10.2014, 10:41 Uhr
Spannung bis zum Schluss: »Ich persönlich lese auch am liebsten Krimis, die man gar nicht aus der Hand legen kann«, sagt Christiane Höhmann. Sie arbeitet in Borlefzen schon an ihrem nächsten Kriminalroman, der erneut an der Weser spielen wird. Foto: Heike Pabst

Morgens, wenn die Herbstsonne auf dem Wasser glitzert, sitzt Christiane Höhmann oft auf der Bank am Steg und schreibt. »Ich schreibe drei bis vier Stunden täglich«, erzählt die ehemalige Gymnasiallehrerin, die Kurse für kreatives Schreiben in Paderborn und Bielefeld gibt. Die Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift »Tentakel« arbeitet auch als Coach.

Die ruhige Atmosphäre auf dem Vlothoer Campingplatz kommt ihr zu Gute: »Hier habe ich kein Internet, keine Besuche von Freunden und keinen großen Haushalt«, erklärt sie. Zurzeit arbeitet Höhmann schon an ihrer nächsten Veröffentlichung. »Es wird wieder ein Weser-Krimi«.

Inspiration findet sie am Weser-Radweg

Wie schon beim 2006 erschienenen Debüt »Puppenvater« hat Höhmann auch ihre Inspiration für »Untervörde« an der Weser gefunden. »Wir sind viel auf dem Weser-Radweg unterwegs. Wenn ich dann zum Beispiel Gedenkkreuze am Wegesrand sehe, frage ich mich, was da passiert ist.«

Ein realer Kriminalfall ist in Höhmanns zweiten Krimi eingeflossen. In »Untervörde«, einem fiktiven Dorf zwischen Holzminden und Hameln, sieht Klara bei einer Radtour das Gedenkkreuz für Viola – ihre Mutter, die vor Jahren vergewaltigt und erdrosselt worden ist. »Diesen Mord an Viola gab es wirklich, allerdings ganz woanders«, erklärt Höhmann.

Ein Dorf gerät in Aufruhr

Durch das Erscheinen der jungen Frau in Untervörde geraten die Dorfbewohner in Aufruhr. Sie wollen einen Mantel des Schweigens über die Vergangenheit legen, zumal der Mörder seine Strafe abgesessen hat und wieder im Ort wohnt. Doch plötzlich ist er tot – und Klara gerät unter Verdacht. »Ich schreibe immer aus unterschiedlichen Perspektiven. Mich interessiert zum Beispiel, wie die Frau des Mörders mit der Situation umgeht«, beschreibt Christiane Höhmann.

Christiane Höhmann liest am 6. März ab 19.30 Uhr mit Mechtild Borrmann in der Vlothoer Kulturfabrik. Weitere Termine sind in Paderborn geplant für den 14. November, Buchhandlung Linnemann, und 27. November, Kulturwerkstatt, jeweils um 19.30 Uhr. Für weitere Lesungen und Signierstunden ist die Autorin jederzeit offen – zu kontaktieren ist sie über ihre  Internetseite.  

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2843965?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker