Vorbereitungsarbeiten für Umgestaltung des Blücherplatzes in Spenge haben begonnen
Startschuss für die Sanierung

Spenge (WB) -

Die Bauarbeiten auf dem Blücherplatz haben begonnen. Derzeit sind Mitarbeiter der Firma Neddermann aus Herford dabei, alle Versorgungsleitungen so zu legen, dass hier zügig die Verschönerungsarbeiten beginnen können.

Freitag, 05.02.2021, 05:30 Uhr
In der Vorbereitung zur Sanierung des Blücherplatzes werden derzeit neue Leitungen gelegt. An dieser Stelle treffen sich alte und neue Kabel. Foto: Ruth Matthes

„Im Auftrag von Westfalen Weser Netz (WWN), Energie und Wasserversorgung Bünde (EWB) und der Telekom verlegen wir neue Strom, Gas- und Telefonleitungen“, erklärt Vorarbeiter Uwe Holtz. „Zurzeit liegen die Kabel noch quer über den Platz, das soll sich ändern.“

Der neue Verlauf zieht sich im Halbkreis von der Einmündung In der Mut Richtung Marktstraße und weiter bis zu den Schaltkästen von Telekom und WWN in der Straße Blücherplatz. „Zum Ende unserer Maßnahme koppeln wir dann die alten Leitungen ab“, erklärt Holtz. Er geht davon aus, dass die Versorgungsleitungen in vier bis fünf Wochen liegen, abhängig von der Wetterlage: „Wenn in der nächsten Woche, der vorhergesagte Frost und Schnee wirklich kommen, dann müssen wir hier eine Pause machen.“

Vorarbeiter Uwe Holtz baggert den Graben für die neuen Leitungen aus.

Vorarbeiter Uwe Holtz baggert den Graben für die neuen Leitungen aus. Foto: Ruth Matthes

Damit die Anwohner nach Abschluss der ersten Arbeiten nicht durch die Rohrgräben behindert werden, sollen sie provisorisch mit Schotter abgedeckt werden. „Sie wieder zuzupflastern wäre für die kurze Zeit, bis die Straßenbaufirma hier wieder alles rausreißt, viel zu teuer“, urteilt Holtz.

Die Neugestaltung des Blücherplatzes soll voraussichtlich im Frühjahr beginnen. Wie Fachbereichsleiterin Sabrina Held erklärte, ist die Ausschreibung für die Arbeiten gelaufen. Vier Garten- und Landschaftsbauer aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen hätten ein Angebot abgegeben. Wenn der Rat in seiner Sitzung Ende Februar die Auftragsvergabe beschlossen hat, können die Arbeiten Ende März beginnen.

Geplant ist die Neugestaltung des Blücherplatzes als »Stadtbühne« mit Wasserspiel nach dem Entwurf von Landschaftsarchitekt Franz Reschke. Überzeugt hatte sein Büro mit dem Konzept, ein zehn Zentimeter flaches Wasserspiel – das für größere Veranstaltungen auch abgestellt werden kann – zwischen zusätzlichen Bäumen und Pflanzinseln zu installieren. Auf einheitlichem Pflaster – der Engerstraße angepasst – soll eine große Tribüne zum Verweilen und Picknicken entstehen. Geparkt werden darf auf dem Blücherplatz künftig nicht mehr, die Zufahrt aus Richtung Stadthalle (Marktstraße) wird abgebunden. Die Engerstraße bleibt dagegen für den Verkehr geöffnet.

Die Finanzierung übernimmt komplett das Land NRW . Im Juli 2020 erhielt Bürgermeister Bernd Dumcke die gute Nachricht, dass das Land auch den 30-prozentigen Eigenanteil an der Umgestaltung von 500.000 Euro finanziert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7800381?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Paderborns Trainer Baumgart geht zum 1. FC Köln
Paderborns Trainer Steffen Baumgart am Spielfeldrand.
Nachrichten-Ticker