Reiterhof Wortmann aus Spenge schreibt an Armin Laschet
„Wir sind sehr verzweifelt!“

Dienstag, 03.11.2020, 05:15 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 05:20 Uhr
Noch vor zwei Wochen konnte Christine Parusel (vorne, 2. von links) Reitunterricht für Ferienkinder anbieten. Foto: Bode

„Unsere Familie ist sehr verzweifelt! Seit 41 Jahren führen wir einen auf Kinder spezialisierten Reit- und Ferienhof. (...) Wir haben 35 Schulpferde und Ponys, welche durch unsere Reitschulkinder außerhalb der Ferien in Grundkondition bewegt werden“, schreibt sie.

Nur zwei Personen in der Reithalle

Nun dürften nur noch zwei Personen gleichzeitig in die Reithalle. „Wir bekommen unsere Tiere nicht mehr tierschutzgerecht bewegt. Dass die Einnahmen wegbrechen und wir die laufenden Kosten dennoch haben, ist dabei zweitrangig.

Bei nur zwei Reitern in der Halle ist ein tierschutzgerechtes Bewegen aller Pferde nicht möglich, da die potenziellen Reiter, die Schulkinder, nur ein Zeitfenster zwischen etwa 15 Uhr und 19 Uhr haben. Das sind vier Stunden. In der Zeit bekommen wir maximal acht Pferde bewegt und keine 35. Wir möchten Sie bitten, für die Pferdehalter eine Alternative zu schaffen, zum Wohle unserer Tiere!“

Hygienekonzept liegt vor

Selbstverständlich könne sie sehr gut ausgearbeitete Hygienekonzepte vorweisen und ginge verantwortungsvoll mit der Situation um. Es liege in der Natur der Sache, dass die Abstände sehr großzügig eingehalten würden und viel Raum und Luft vorhanden sei. „In einer 800 Quadratmeter großen Reithalle muss es doch möglich sein, mit mehreren Personen gleichzeitig zu reiten“, findet Parusel. „Friseurbesuche sind schließlich auch gestattet und im Einzelhandel wären auf dieser Fläche 80 Personen erlaubt!“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660246?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker