Initiative plant Strecke und sucht Fahrer
Ein Bürgerbus für Hücker-Aschen

Spenge (WB). Nach Bardüttingdorf und Wallenbrück sollen nun auch die Bewohner der Spenger Außenbezirke Hücker-Aschen und Lenzinghausen eine Bürgerbuslinie erhalten. Eine Gruppe aus Hücker-Aschen engagiert sich seit fast zwei Jahren für die Realisierung dieser Verbindung. Nun suchen die Initiatoren Fahrer für die neue Linie, die vom Norden Spenges über die Innenstadt in den Süden führen soll.

Freitag, 09.10.2020, 05:15 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 05:20 Uhr
Evelyn und Friedhelm Stallmann (von links), Birgit König, Adelheid und Hermann-Heinrich Döpke und Jobst Fischer-Riepe bilden mit Michael Darnauer (nicht im Bild) die Bürgerinitiative, die sich für einen Bürgerbus für Hücker-Aschen einsetzt. Foto: Ruth Matthes

„Wir möchten mit unserer Linie vor allem die Siedlungsgebiete erreichen, die von der Buslinie Spenge-Bünde nicht angefahren werden, wie das Südholz, Hücker Dorf und Hücker Moor sowie die Ellersieksiedlung und Nord-Spenge“, erklärt Hermann-Heinrich Döpke. Der Hückeraner ist seit 2015 ehrenamtlicher Fahrer des Spenger Bürgerbusses. Nun möchte er unter dem Dach des Bürgerbusvereins auch seinen Mitbürgern im heimischen Hücker-Aschen, die etwas abgelegener wohnen, zu einer Anbindung an den ÖPNV verhelfen.

Umweltfreundlich

„Unser Ziel ist es, die älteren Menschen wieder mobiler zu machen, aber auch den Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit zu eröffnen, nachmittags zum Sport oder zum Musikunterricht zu kommen, ohne auf das Mama-Taxi angewiesen zu sein“, erklärt Mitstreiterin Birgit König. „Das kommt auch der Umwelt zugute“, ergänzt Jobst Fischer-Riepe. „Mit einem verlässlichen Angebot wie einem Bürgerbus würden vielleicht einige auch auf ihren Zweitwagen verzichten.“

Angefangen hat alles mit einem Brief von Döpke an den Bürgerbusverein, in dem er seine Ideen zu einer Bürgerbuslinie von Hücker-Aschen nach Lenzinghausen vorstellte. Der Vorstand zeigte sich offen und gab Döpke den Auftrag, sich in seinem Dorf umzuhören, ob die Idee dort auf positive Resonanz stößt. Da sie dies tat, stellte Döpke im Juli 2019 gemeinsam mit König Bürgermeister Bernd Dumcke die Pläne vor. „Er sagte uns seine Unterstützung für eine Linie von Hücker-Aschen zu, die auch Lenzinghausen mit einbindet, anderenfalls rentiere sich die Anschaffung eines Busses nicht“, erinnert sich König.

Streckenplan

Es folgten Info-Abende, bei denen die Aktiven die örtlichen Vereine mit ins Boot holten und Hans-Egon Kirchhof vom Bürgerverein über die rechtlichen Voraussetzungen und die zeitlichen Abläufe der Realisierung informierte. Im Oktober 2019 gab es dann ein erstes Treffen mit den Initiatoren aus Lenzinghausen, Pfarrer Ulrich Gressog, Sieghart Kröger und Rainer Wefing.

„Im Weiteren haben wir einen Streckenplan erarbeitet, der jedoch noch variiert werden kann“, erklärt Friedhelm Stallmann. Die Initiative bittet daher alle, die an einer Haltestelle in ihrer Nähe interessiert sind, sich zu melden. Ansprechpartner sind Birgit König (Telefon 05225/1224) und Fischer-Riepe (Telefon 05225/4735).

Ansprechpartner

Die Strecke soll – wie beim Vorbild in Bardüttingdorf/Wallenbrück – in 30 Minuten zu schaffen sein, so dass der Bus stündlich fährt. Ausgehend vom Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) in Spenge fährt er eine Runde durch Hücker-Aschen, um dann wiederum vom ZOB eine halbe Stunde lang eine Runde im Süden zu fahren. „Wer also aus Hücker weiter Richtung Innenstadt möchte, bleibt einfach sitzen und kann dann zum Beispiel an der Langen Straße aussteigen, um zum Einkaufen, zum Arzt oder ins Rathaus zu gehen“, erläutert Döpke.

Der erfahrene Bürgerbusfahrer ist auch Ansprechpartner für alle, die daran interessiert sind, zwei bis dreimal im Monat eine Vormittags- oder Nachmittagsschicht ehrenamtlich mit dem Bus zu fahren: Telefon 05225/897811.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7623472?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker