Kinderkunsttage in Spenge – Tanz, Clownerie, Bewegung und Magie
Gegen Langeweile in den Herbstferien

Spenge (WB). Sich endlich mal wieder mit Freunden treffen, sich kreativ so richtig austoben und Corona mal kurz etwas vergessen. Das ist die Idee hinter den Kinderkunsttagen („Kikuta“) der Stadt Spenge, die in den Herbstferien vom 12. bis zum 16. Oktober bereits zum 11. Mal in der Realschule Spenge stattfinden.

Donnerstag, 03.09.2020, 05:05 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 05:10 Uhr
Sechs spannende und vor allem spaßige Workshops erwarten die Jungen und Mädchen, die in diesen Herbstferien an den Kinderkunsttagen in der Realschule Spenge teilnehmen wollen. Die Organisatoren und Kursleiter, Marvin Hüsemann, Sophie Luksch, Marek Wittenbrock, Eva Maria Mailänder, Nicole Bertram, Melissa Abrams, Annabel Mailänder, Bernhard Luksch alias BeLu und Britta Mehlmann (von links) laden alle Interessierten ein, sich bis zum 25. September dafür anzumelden. Foto: Julia Günter

Unter dem Motto „Jeden Tag eine neue Welt“ erwarten die Kinder spannende Projekte mit Tanz, Clownerie, Bewegung, Magie und natürlich Spiel und Spaß. Corona geschuldet fällt das Konzept der „Kikuta“ dieses Jahr leicht verändert aus. „Die Abschlussveranstaltung, bei der die Kinder ihren Eltern sonst immer gezeigt haben, was sie alles so gemacht haben, muss dieses Jahr leider entfallen“, erklärt die städtische Mitarbeiterin Nicole Bertram, die die Veranstaltung organisiert. „Spätere Überraschungen sind aber nicht ausgeschlossen.“

Kinderzahl reduziert

Auch die Teilnehmerzahl musste von den üblichen 45 auf 36 Kinder reduziert werden. Mit sechs Kindern pro Gruppe, könne man in den großen Klassenräumen den nötigen Abstand einhalten, so dass das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes nicht notwendig sei. Eltern können in dem Anmeldungsformular angeben, mit welchem Freund ihr Kind zusammen in eine Gruppe möchte.

Nichts desto trotz wird Spaß und Kreativität an vorderster Stelle stehen: An jedem Tag dürfen sich die Zweit- bis Fünftklässler auf einen neuen Workshop mit interessanten Überraschungen freuen.

Zaubertricks

Bernhard Luksch alias BeLu will den Kindern verblüffende Zaubertricks beibringen, die sie auch mit nach Hause nehmen dürfen. „Jeden Tag wird es neue Tricks geben und wir werden sogar unsere eigenen Zauberutensilien basteln“, sagt der Zauberer. Mit dabei ist Tochter Sophie, die ihm assistieren wird.

Im Workshop von Eva Maria Mailänder werden der Kreativität mit Farben und Formen keine Grenzen gesetzt. Egal ob die Hände schmutzig werden, das Malen mit Wasserfarben auf Papier und Holz soll einfach Spaß machen. „Ich möchte nur, dass die Köpfe der Kinder mal wieder frei von Corona sind“, erklärt Mailänder, die von ihrer zehnjährigen Tochter Annabel unterstützt wird.

Improvisationstheater

Bei Britta Mehlmann steht das Theater im Vordergrund. „Wir üben wie echte Pantomimen aufzutreten, werden spielerisch und tänzerisch Gefühle zum Ausdruck bringen und spielen ein kleines Impro-Theaterstück“, so Mehlmann. Besonders unterhaltsam werde der Einblick in die Ballongerie, bei der die Kinder eigene Luftballontiere formen können.

In der Gruppe von Melissa Abrams werden die Kleinen mit viel Bewegung in Form von Spiel und Tanz ordentlich ausgepowert. „Bei schönem Wetter gehen wir natürlich auch raus“, verspricht sie.

Schnitzeljagd

Faszinierende Kartentricks zeigt Marek Wittenbrock den Kindern. „Wir basteln auch unsere eigenen Karten“, verrät er. Die Tricks ließen sich super mit den Zaubertricks von BeLu ergänzen.

Marvin Hüsemann plant, mit den Teilnehmenden auf spannende Schnitzeljagden zu gehen. „Am ersten Tag geben wir eine bereits geplante Jagd vor“, erklärt Hüsemann, „in den darauffolgenden Tagen planen die Kinder jeweils die Schnitzeljagd für die Gruppe, die am nächsten Tag dran ist.“

Anmeldungen

Bis zum 25. September können die Kinder angemeldet werden. Die Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge, in der die Anmeldungen eingegangen sind. Das ausgefüllte Anmeldeformular, das in der Stadtbücherei oder im Rathaus erhältlich ist, einfach in den Briefkasten am Rathaus werfen. Mehr Infos gibt es bei Nicole Bertram unter Telefon 05225/8768123.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563856?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker