Mutter startet Aufruf bei Facebook – Spenger gratulieren Jasmin (8)
Statt der Party gibt es ganz viel Post

Spenge  (WB). Keine Party mit Freunden, kein Besuch von Oma und Opa, kein Ausflug zu einem Freizeitpark, Zoo oder Kletterpark – in den Zeiten von Corona Geburtstag zu haben, ist vor allem für Kinder nicht leicht. Um ihrer Tochter Jasmin trotzdem einen unvergesslichen Geburtstag zu bereiten, hat sich ihre Mutter, Stefanie Klekamp, etwas Besonderes für sie ausgedacht.

Freitag, 03.04.2020, 13:03 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 13:10 Uhr
Jasmin Klekamp an ihrem Geburtstagstisch. Die Grundschülerin wurde am Donnerstag acht Jahre alt – und erhielt ganz viel Post. Auch von Menschen, die sie gar nicht kannte. Grund war ein Aufruf ihrer Mutter in der Spenger Gruppe bei Facebook.

Als die Schülerin der Grundschule Enger gestern Morgen an ihren Geburtstagstisch kam, fand sie darauf nicht nur Geschenke, sondern auch ganz viel Post. Ihre Mutter hatte nämlich in der Spenger Gruppe von Facebook die anderen User darum gebeten, ihrer Tochter doch zu ihrem Geburtstag ein paar Zeilen zu schreiben. „Ich hatte dies einmal in einer anderen Gruppe gesehen und dachte mir, das sei doch eine schöne Sache“, sagt Stefanie Klekamp.

15 Briefe erhalten

Über die gute Resonanz hat sie sich sehr gefreut. „Als 25 Menschen sich bereit erklärt hatten, ihr zu schreiben, habe ich die Aktion beendet.“ Bis gestern Mittag waren immerhin 15 Briefe und Karten bei den Klekamps angekommen. Einige sogar schon Tage vorher. Darin wünschten die Gratulanten Jasmin zu ihrem Geburtstag viel Glück, Freude und Gesundheit und trotz der Pandemie einen wunderschönen Tag.

„Sie hat ganz große Augen bekommen, als sie die vielen Briefe gesehen hat“, erzählt ihre Mutter. „Sie war total erstaunt, hat sich riesig gefreut und direkt alles gelesen.“ Der Handschrift nach zu urteilen, waren unter den Absendern auch vier Kinder, die Jasmin eine Freude bereiten wollten und ihr eine schöne Karte geschrieben hatten.

Viele kleine Geschenke

„Ein Mädchen hat eine Acht für sie gebastelt, in einem Brief lag ein kleines Puzzle, in einem anderen eine Süßigkeit und ein Gratulant hat ihr sogar ein großes Geschenk geschickt. In dem Karton waren unter anderem ein selbst genähter Mundschutz, Knabberzeug und ein Magazin über Prinzessinnen“, zählt die Mutter auf. Beide bedanken sich herzlich bei den vielen Menschen, die Jasmin so viel Freude bereitet haben, obwohl sie sie gar nicht kennen.

Nach dem Morgen voller Überraschungen hat die Achtjährige noch mit ihrer Schwester (9), ihrem Bruder (4) und ihren Eltern im engsten Kreis gefeiert und mit ihren neuen Candylocks-Puppen gespielt. Die Oma hat kurz auf der Terrasse ein Geschenk abgegeben. Der geplante Kindergeburtstag mit Schnitzeljagd musste leider ausfallen. „Doch den holen wir auf jeden Fall nach“, verspricht Mutter Stefanie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354764?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker