Kellerbrand an der Mühlenburger Straße in Spenge
Vier Menschen aus brennendem Haus gerettet

Spenge (WB/cm). Die Serie von Bränden im Kreis Herford reißt offensichtlich nicht ab. Nach den Bränden in Vlotho und Enger wurden Retter und Brandbekämpfer am späten Donnerstagabend zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus mit zehn gemeldeten Bewohnern gerufen. Über Steckleitern wurden vier Menschen aus ihren Wohnungen gerettet.

Freitag, 27.12.2019, 13:39 Uhr aktualisiert: 27.12.2019, 14:58 Uhr
Im Mehrfamilienhaus ist ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Müller

Wie Thomas Reschke, Einsatzleiter und Leiter der Feuerwehr Spenge, gegenüber dem WESTFALEN-BLATT mitteilte, wurde um 22.25 Uhr Alarm ausgelöst. „Mit dem Alarmstichwort Feuer Stufe 3 eilten wir zum Brandort. Da das Treppenhaus als Fluchtweg durch Brandrauch abgeschnitten war, retteten wir vier Personen aus dem Erdgeschoss und der ersten Etage über Steckleitern.“

Brand in Spenge

1/10
  • Brand in Spenge
Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

Feuerwehrangaben zufolge ist das Feuer in einem Kellerraum ausgebrochen, in dem auch die Hausanschlüsse installiert waren. Durch die Wärme war ein Rohr am Gasanschluss undicht geworden. Ausströmendes Gas musste vom Energieversorger abgeschiebert werden, um die Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten nicht zu gefährden.

70 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Das Feuer wurde rasch abgelöscht und das Haus belüftet. Die vier geretteten Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, welches sie nach ambulanter Untersuchung verlassen konnten. Zur Schadenshöhe und Brandursache konnten keine Angaben getroffen werden. Ein Brandermittler der Polizei nahm seine Arbeit auf. Bis auf Weiteres ist das Haus unbewohnbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7155908?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker