Reinhold Beckmann und Band zu Gast – Kartenvorverkauf beginnt Beckmann: »Spenge? Da könnte man ja auch mal auftreten«

Spenge (WB). Er ist bekannt wie der sprichwörtliche »bunte Hund«. Am Freitag, 2. März, gibt Reinhold Beckmann mit seiner Band ab 20 Uhr ein Konzert in der Aula der Grundschule Spenge/Hücker-Aschen. Am Freitag, 19. Januar, startet der Kartenvorverkauf.

Von Gerhard Hülsegge
Reinhold Beckmann kommt mit seiner Band: Nicole Bertram (links) vom Kulturamt der Stadt Spenge hält die Karten für das Konzert bereit. Büchereileiterin Regina Schlüter-Ruff hat schon eine vom Künstler signierte CD ergattert.
Reinhold Beckmann kommt mit seiner Band: Nicole Bertram (links) vom Kulturamt der Stadt Spenge hält die Karten für das Konzert bereit. Büchereileiterin Regina Schlüter-Ruff hat schon eine vom Künstler signierte CD ergattert. Foto: Gerhard Hülsegge

»Wir wissen, dass er einen großen Fanclub in Ostwestfalen-Lippe hat«, sagt Regina Schlüter-Ruff. Die Leiterin der Spenger Stadtbücherei organisiert zusammen mit Nicole Bertram vom Kulturamt der Stadt das zweistündige Konzert. Die drei Gastspiele in der Löhner Werretalhalle waren ausverkauft. Deshalb rechnen Kommune und Stadtbücherei als Veranstalter in Spenge mit vielen Besuchern. »280 Plätze stehen in der Aula maximal zur Verfügung«, erklärt Nicole Bertram. Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro in der Stadtbücherei an der Poststraße 6a (Eingang Lönsweg) sowie in der Buchhandlung Nottelmann an der Langen Straße. Wird die Abendkasse noch geöffnet, kosten die Tickets 22 Euro.

CD »Freispiel« erscheint

Reinhold Beckmann, dieser Name steht für Sportmoderation, Talksendungen und Reportagen im TV. Inzwischen hat sich der 61-jährige Wahl-Hamburger, der in Twistringen bei Osnabrück aufgewachsen ist, auch als Sänger und Musiker einen Namen gemacht. »Seine Konzerte bestehen aus wunderbaren Texten und wunderschöner Musik«, so Schlüter-Ruff.

In der Löhner Werretalhalle saß sie am 20. Oktober vergangenen Jahres in der ersten Reihe – und war total begeistert. Lieder wie »Das Beste«, »Bremen« oder »Gangster« gingen unter die Haut. Nach dem Konzert ließ sie sich auch noch die Beckmann-CD »Bei allem sowieso vielleicht« vom Künstler signieren. Man kam ins Gespräch. Spenge, nur 17 Kilometer von Löhne entfernt? »Da könnte man ja auch mal auftreten«, meinte Reinhold Beckmann spontan. Am 2. März ist es nun so weit. Beckmann und Band werden dann auch Lieder ihrer neuen CD »Freispiel«, die Anfang März erscheint, vorstellen.

Sänger war auch Sportchef

Reinhold Beckmann ist gelernter Radio-, Fernseh- und Videotechniker. In Köln studierte er Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. 1990 wurde er Sportchef beim Pay-TV-Kanal Premiere und arbeitete ab 1992 in gleicher Funktion bei SAT.1. Von 1998 bis 2016 moderierter er die Sportschau in der ARD. Er wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Und mit seiner Initiative »NestWerk e.V.« setzt sich Beckmann für benachteiligte Jugendliche in Hamburg ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.