Bis zu 1000 Vatertagsausflügler am 5. Mai erwartet Polizeipräsenz am Hücker Moor

Spenge (WB/KaWe). Zu Christi Himmelfahrt werden wieder bis zu 1000 Bürger am Hücker Moor erwartet. Viele aus dem Kreis Herford wählen den kleinen See als Ziel ihrer Vatertagstour aus. 

Wie 2015 wird die Polizei an Christi Himmelfahrt verstärkt Präsenz am Hücker Moor zeigen.
Wie 2015 wird die Polizei an Christi Himmelfahrt verstärkt Präsenz am Hücker Moor zeigen. Foto: Daniela Dembert

Da es in der Vergangenheit zu Ausschreitungen vor allem betrunkener Jugendlicher gekommen war, wird die Polizei auch in diesem Jahr wieder verstärkte Präsenz zeigen. Die Polizei registrierte 2015 drei Leichtverletzte, schrieb acht Anzeigen und erteilte 30 Platzverweise.

»Die Moorstraße wird gesperrt. Wir werden den ganzen Tag über mit unseren eigenen Kräften vor Ort sein und die Lage kontrollieren. Zudem bekommen wir Unterstützung durch eine Einsatzhundertschaft«, sagt Uwe Maser, Pressesprecher der Kreispolizei auf Anfrage dieser Zeitung. Die Polizei wird zudem Alkoholkontrollen durchführen und mischt sich unter die Besucher, um möglichst frühzeitig sich anbahnende Auseinandersetzungen zu erkennen und einschreiten zu können.

Zu viel Alkohol im Spiel

Die meisten Vatertags-Ausflügler wandern zum Moor, um einfach ausgelassen zu feiern, Musik zu hören und eben auch das eine oder andere Bier im Freien und in den Gaststätten zu trinken. Immer wieder aber kommt es zu Auseinandersetzungen, wenn zu viel Alkohol im Spiel ist.

»Was einige nicht wissen, auch als Fußgänger ist man verpflichtet, sich stets so zu verhalten, dass kein anderer im Straßenverkehr gefährdet wird. Eine stark alkoholisierte Gruppe, die mit einem Bollerwagen unterwegs ist, kann beispielsweise zu einer Gefahr für Fahrradfahrer und andere werden«, sagt Maser. Er weist darauf hin, dass Fußgänger entsprechende Gehwege benutzen mögen.

Müll-Massen bleiben liegen

Im Vorfeld des Vatertags gibt es immer eine Sicherheitsbesprechung zwischen Polizei und Anliegern. In der Vergangenheit haben sich am Himmelfahrtstag wahre Müllmassen entlang der Moorstraße angesammelt. Leere Flaschen, Becher und andere Verpackungen sind einfach in der Landschaft entsorgt worden. »Leider verhalten sich bei dieser Veranstaltung nicht alle Bürger vorbildlich. Die Stadt wird sich aber um das Einsammeln des Mülls kümmern«, sagt Spenges Bürgermeister Bernd Dumcke.

Außerdem stellt sie Toilettenwagen auf, die Freiwillige Feuerwehr kontrolliert, dass keine Fahrzeuge in die gesperrte Moorstraße fahren und das Ordnungsamt wird ebenfalls vor Ort sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.