Yvi Wylde aus Hücker-Aschen bringt erste eigene CD heraus: »The Supersonic Karma« Mehr Blues und mehr Gitarre

Spenge (WB). Rockige Gitarre und Popmusik – geht das zusammen? Heute vielleicht weniger, als Reminiszenz an die 1980er Jahre auf jeden Fall. Genau das ist die Musik der Sängerin und Gitarristin Yvi Wylde aus Hücker-Aschen, die nach mehreren Band-Projekten mittlerweile Solo unterwegs ist und jetzt ihre erste CD veröffentlicht.

Von Thomas Meyer
Yvi Wylde (Yvonne Hötker) aus Hücker-Aschen ist Musikerin mit Leib und Seele. Bei den Proben stehen ihr gleich mehrere Gitarren zur Verfügung. Für den letztlich richtigen Sound sorgt bei Live-Konzerten die Verstärker-Anlage.
Yvi Wylde (Yvonne Hötker) aus Hücker-Aschen ist Musikerin mit Leib und Seele. Bei den Proben stehen ihr gleich mehrere Gitarren zur Verfügung. Für den letztlich richtigen Sound sorgt bei Live-Konzerten die Verstärker-Anlage. Foto: Thomas Meyer

»The Supersonic Karma« heißt das Album, aus dem Yvi bei ihrem Auftritt auf dem Kirschblütenfest am Freitagabend schon einmal einen Vorgeschmack gab. Glamrock-Disco-Blues trifft den Stilmix wohl am ehesten, inspiriert von Huey Lewis, Roxette und Michael Jackson.

Gitarre als Bindeglied

»Angefangen hat die Geschichte des Albums mit der Single ›Baby I feel alright‹, die ich schon 2007 geschrieben, aber nie produziert habe«, erzählt Yvi Wylde. Das Stück ist eine Mischung aus Country (mit Banjo!), Pop und Elektro. Der neue Sound der Musikerin, er ist mehr Blues, mehr Gitarre, insgesamt reifer. Dabei stellt die Gitarre das Bindeglied zwischen den unterschiedlichen Stilrichtungen dar.

Textlich ist das Album ein Querschnitt der Geschichten, die das Leben schreibt, mit Liebe und Herzschmerz. Es ist die erste CD, die Yvi Wylde über ein Plattenlabel vermarkten lässt, nachdem sie mit ihrer alten Band »Gee« bereits mehrere Alben selbst veröffentlicht hatte. »The Supersonic Karma« erscheint am 6. Mai, weitere Informationen gibt es unter www.yviwylde.de. Nächster Live-Auftritt in der Region ist beim »Umsonst & Draußen« am 6. August in Porta Westfalica.

TV-Erfahrung bei Stefan Raab gesammelt

Yvi Wylde heißt mit bürgerlichem Namen Yvonne Hötker. Die 31-jährige studierte Medienwirtschaftlerin aus Spenges Norden ist für ihre Live-Auftritte und ihr exzellentes Gitarrenspiel in der Region bekannt. Allerdings verfügt sie auch über TV-Erfahrung, unter anderem ist sie bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest aufgetreten. 2009 hat sie an der »Supertalent«-Show des TV-Senders RTL teilgenommen. Außerdem hat sie mit so bekannten Künstlern wie Culcha Candela, Fools Garden, Manfred Mann und Paul Gilbert (Mr. Big) zusammen auf der Bühne gestanden.

Karriere begann 2000

Yvi Wyldes Musikkarriere kam Mitte der 2000er Jahre in Schwung. Gemeinsame Auftritte mit Fools Garden in Melle oder mit Culcha Candela beim Bundesvision Song Contest sowie die musikalische Begleitung der VW-Beetle-Vorstellung auf der IAA in Frankfurt und die Teilnahme am Viertelfinale der RTL-Show »Das Supertalent« belegen einen eindrucksvollen Werdegang. Zuletzt zog es Yvi etwas bodenständiger vor, mit gemeinsamen Auftritten mit dem Trio Infernale und der Band Krawallo.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.