Fünf Bands beim Sommerkonzert des Lions-Clubs – Percy and the Gaolbirds treten auf  Trio Infernale rockt – 700 Besucher singen mit 

Spenge (WB). »Weine nicht, wenn der Regen fällt«, hören die Anwohner sie aus der Ferne schon singen: Die Besucher des Rockkonzerts auf Schloss Mühlenburg feiern ihre Helden. Das Trio Infernale gibt alles, was die Partyhit-Kiste hergibt und trifft damit genau den Nerv der Feiernden.

Von Daniela Dembert
Als letztes betritt das Trio Infernale die Bühne am Schloss Mühlenburg und begrüßt die 700 Feiernden. Sebastian Dold und Jens Kosmiky (selber Mitglied im Lions-Club) geben dem Publikum Whatever you want.
Als letztes betritt das Trio Infernale die Bühne am Schloss Mühlenburg und begrüßt die 700 Feiernden. Sebastian Dold und Jens Kosmiky (selber Mitglied im Lions-Club) geben dem Publikum Whatever you want.

Etwa 700 Bürger sind trotz kühler Temperaturen zur Spenger Mühlenburg gekommen, um dort das Sommerkonzert des Lion-Clubs Enger-Spenge mitzuerleben. Fünf Bands boten ein Programm, das zwischen Nostalgie und Feierlaune, Barmusik und Tanzbeinkitzel etwas für Besucher jeden Alters bot. Den Auftakt machte das Duo Loop Ahead mit Rhythm'n Blues. Kurz, aber fetzig war der Auftritt von The Royal and the Wylde – die Band hat bei ihrem erst zweiten Live-Auftritt Songs aus dem Britpop-Genres gecovert.

Die Bielefelder Formation Dukes of Hamburg geizte nicht mit Bühnenpräsenz. Rockig-rotzig brachten die Herzogen ihre Mischung aus Beat und Surf zu Gehör.

Höhepunkt des Abends war für viele der Auftritt der Beat-Urgesteine Percy and the Gaolbirds. Seit 51 Jahren begeistert die Gruppe ihre Fans. Grund und Anlass für den Fernsehsender RTL, ein Kamerateam zum Konzert der Fast-Guinnessbuch-Rekordler zu schicken. Im Laufe der Woche soll ein Bericht über die Band gesendet werden, die seit mehr als fünf Jahrzehnten in ihrer Originalbesetzung besteht. In gewohnt lockerer Interaktion mit dem Publikum gaben die »Galgenvögel« ein Konzert, das laut Percy »mehr als überfällig war«, hatte die Band doch im zarten Teenageralter 1963 ihren ersten Auftritt auf dem Spenger Schützenfest.

Der Abschluss des Abends wurde vom Trio Infernale gestaltet. Die Entertainer brachten die Menge zum Brodeln, der a-capella-Gesang der Zuschauer war auch weit über die Mauern der malerischen Schlosskulisse hinaus deutlich vernehmbar. Damit es bei so viel Stimmung keinen Ärger mit den Nachbarn gab, wurde zur Aftershow-Party in die Räumlichkeiten des King's Castle geladen.

Mit dem Benefiz-Konzert möchten die Lions ihre laufenden Programme zur Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsstärkung bei Kindern und Jugendlichen unterstützen. Schirmherr Bürgermeister Bernd Dumcke lobte das Engagement der Lions für den Nachwuchs. Gewollter Nebeneffekt der Aktion: die Mühlenburg wird als wunderschöne Kulisse und Ausflugsziel belebt. »Wir haben hier ein richtiges Schloss, das neben der super hergerichteten Werburg ein Aschenputteldasein führt. Dem möchten wir entgegenwirken«, erklärte Lions-Pressesprecher Dr. Otto Wienke. Die gute organisatorische Zusammenarbeit zwischen den Inhabern des Schlosses, Familie Bruning, Lions-Club und Bands lassen auf eine Wiederholung der Veranstaltung 2015 spekulieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.