Neue Partei stellt ihr Wahlprogramm vor – noch kein eigener Bürgermeisterkandidat
Grüne treten erstmals am Wiehen an

Rödinghausen (WB). „Grün macht Rödinghausen bunter“. Mit diesem Slogan startet der erst in diesem Jahr gegründete Rödinghauser Ortsverband der Grünen in den Kommunalwahlkampf. Zeitgleich veröffentlicht die Partei ihr vier Hauptpunkte umfassendes Programm.

Sonntag, 09.08.2020, 05:29 Uhr
Stellten das Wahlprogramm der Rödinghauser Grünen vor: Frank Jarmuschke Andrea Haak. Foto: Carolin Bittner

Einen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellt der Ortsverband, der bereits 20 aktive Mitglieder hat, allerdings nicht. „Für einen eigenen Kandidaten sind wir noch nicht groß genug. Wir konzentrieren uns erst einmal auf die Wahlen zum Gemeinderat und hoffen, oftmals das Zünglein an der Waage zu sein.”, erklärt Frank Jarmuschke vom Vorstand des Ortsverbandes Rödinghausen. Dabei würden sie vor allem auch die Nähe zum Bürger suchen und für Themenvorschläge offen sein. Diese würden sie dann auch ernsthaft verfolgen.

Ortsteile einbeziehen

„Grundsätzlich ist uns aber wichtig, dass wir hier in Rödinghausen etwas Solides und Eigenes entwickeln können”, ergänzt Grünen-Sprecherin Andrea Haak. Dabei sei es ihnen wichtig, alle Ortsteile in den Wahlkampf einzubeziehen. So gebe es zum Beispiel eine Fahrradtour, die im Rahmen der Aktion Stadtradeln stattfinden solle.

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine Kampagne des Netzwerks Klima-Bündnis. Ziel ist es, in einem vorgegebenen Zeitraum als Gruppe oder Einzelner möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen, in der Hauptsache, um die eigenen wie die C02-Emissionen der teilnehmenden Kommune zu senken.

Ökologie und Gerechtigkeit

Für ihr Wahlprogramm haben sich die Grünen auf vier Punkte festgelegt, die alle politischen Ziele der Öko-Partei zusammenfassen: Ökologie, Gerechtigkeit, Selbstbestimmung und Demokratie. „Im Bereich der Ökologie möchten wir vor allem das Radwegenetz in der Gemeinde ausbauen. Das Radfahren ist auf einigen Straßen aktuell vor allem für Kinder gefährlich“, so Jarmuschke. Ein weiteres Anliegen sei die Einrichtung einer kostenlosen Sperrmüllentsorgung, damit der Mülltourismus nach Niedersachsen hin aufhöre. Beim Thema Gerechtigkeit hätten es sich die Grünen zum Ziel gemacht, allen Bürgern in Rödinghausen die gleichen Chancen zu bieten. Dabei würden sie den Fokus auf die langfristige Gesundheitsversorgung sowie ein funktionierendes Klimaschutzkonzept legen. Beim Thema Selbstbestimmung gehe es der Partei vor allem um eine Gemeindeentwicklung, bei der Projekte wie „Jung kauft alt“ oder Sharing-Konzepte genutzt werden. „Mir liegen auch Projekte wie ein Mehrgenerationenhaus am Herzen. Dafür könnte man zum Beispiel die nicht mehr genutzte Grundschule nutzen“, so Haak.

Beim letzten Punkt – der Demokratie – sei ihnen vor allem die Transparenz wichtig. „Alle Bürger sollen die politischen Entscheidungen verstehen können. Wir wollen die Prozesse, die hinter all dem stehen, klar machen, so dass sich alle verstanden fühlen. Die Bedürfnisse der Bürger stehen für uns im Vordergrund.“

Vorstellungsrunden geplant

Um den Grünen-Wählern die Bürgermeisterwahl zu erleichtern, bietet die Partei zudem drei Info-Abende an, an denen sich die Kandidaten vorstellen und sich dabei auch den kritischen Fragen der Grünen stellen werden.

Themenvorträge im September

So ist am 21. August Tanja Maron (CDU) zu Gast, am 26. August folgt Sven-Eric Adam (parteilos) und am 28. August Siegfried Lux (SPD). Alle Veranstaltungen finden im Haus des Gastes statt und beginnen um 19 Uhr. Eine Voranmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0157/35587171.

Darüber hinaus wollen die Grünen zu zwei Themenvorträgen einladen: Am 2. September steht das Thema „Blühende Vielfalt am Wegesrand“ im Fokus, am 9. September geht es um „Chancen und Möglichkeiten für Generationen“. Auch diese Vorträge finden im Haus des Gastes statt. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7525593?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Gut gespielt, wieder verloren
Arminias Japaner RItsu Doan vergab in der achten Minute die Chance zur Führung.
Nachrichten-Ticker